Marcus, Marcus, Bertha, Ernestine, Simon und Michaelis

Marcus, Marcus, Bertha, Ernestine, Simon und Michaelis

header image

Stolperstein-Biographien im Westend

Marcus, Marcus, Bertha, Ernestine, Simon und Michaelis

Marcus Marcus wurde in Znin bei Posen geboren, seine Ehefrau Bertha, geb. Lichtenstein, in Kletzko (Kreis Gnesen). in Kletzko wurden auch deren Söhne Simon, Michaelis und Arthus (Jg. 1901) und eine Tochter (Jg. 1887) geboren. Ernestine Marcus, geb. Strauss, stammte aus Keyenberg bei Erkelenz/Rheinprovinz. Sie hatte drei Brüder und eine Schwester. Das Ehepaar Simon und Ernestine Marcus war kinderlos, nach anderer Darstellung hatten sie eine 1915 geborene Tochter.

 

Simon Marcus war ab 1926 Filialleiter der Schuhfirma „J. Speier AG“, Hohenzollernplatz 45, die 1938 „arisiert“ und von dem Unternehmen „HAKO“ übernommen wurde. Er wurde verfolgungsbedingt entlassen und musste eine „Judenvermögensabgabe“ in Höhe von 1.600 Reichsmark entrichten.

 

Michaelis Marcus war Inhaber des Modehauses „Gelhorn & Co.", Steinweg 9, das nach der „Arisierung“ unter dem Namen „Alfons Michels“ (Offenbach) firmierte.

 

Simon und Ernestine Marcus wohnten 1935 in der Jahnstraße 10 und zogen dann in die Fellnerstraße 5. 1939 waren sie bei Marcus und Bertha sowie Michaelis Marcus in der Fellnerstraße 7 gemeldet. Zuletzt mussten alle fünf in die Bockenheimer Landstraße 5 ziehen. Der Schwester gelang die Flucht nach Argentinien, der Bruder Arthur Marcus kam am 23. Dezember 1938 in Buchenwald ums Leben. Zwei Brüdern von Ernestine Marcus gelang die Flucht nach Brasilien, der andere Bruder überlebte die NS-Zeit in Deutschland, die Schwester Karoline Hirsch, geb. Strauss, verwitwete Hoffmann, wurde am 22. Oktober 1941 von Köln nach Lodz/Litzmannstadt deportiert und ermordet.

 

Die Stolpersteine wurden initiiert von Nathan Ushky, Fellnerstraße 3 (The Suite Hotel).

 

fellnerstr_5-7_marcus_1
Das Haus Fellnerstraße 5 © privat/Nathan Ushky, Foto: Keine Angabe

 

fellnerstr_5-7_marcus_marcus_2
Das Haus Fellnerstraße 5 © privat/Nathan Ushky, Foto: Keine Angabe

 

 

Marcus Marcus

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

12.7.1859

19.10.1941 Lodz/Litzmannstadt

unbekannt

 

Bertha Marcus, geb. Lichtenstein

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

21.7.1861

19.10.1941 Lodz/Litzmannstadt

unbekannt

 

Ernestine Marcus, geb. Strauss

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

28.12.1893

19.10.1941 Lodz/Litzmannstadt

unbekannt

 

Simon Marcus

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

24.12.1885

19.10.1941 Lodz/Litzmannstadt

unbekannt

 

Michaelis Marcus

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

28.6.1891

19.10.1941 Lodz/Litzmannstadt

unbekannt

 

 

stolperst_fellnerstr_5-7_marcus_marcus
Stolpersteine Fellnerstraße 5-7, Marcus Marcus © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

stolperst_fellnerstr_5-7_marcus_bertha
Stolpersteine Fellnerstraße 5-7, Bertha Marcus © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe
stolperst_fellnerstr_5-7_marcus_ernestine
Stolpersteine Fellnerstraße 5-7, Ernestine Marcus © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe
stolperst_fellnerstr_5-7_marcus_simon
Stolpersteine Fellnerstraße 5-7, Simon Marcus © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe
stolperst_fellnerstr_5-7_marcus_michaelis
Stolpersteine Fellnerstraße 5-7, Michaelis Marcus © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

inhalte teilen