Arbeit, Bildung und Wissenschaft in Frankfurt

Arbeit, Bildung und Wissenschaft in Frankfurt

header image

FRANKFURT THEMEN

ARBEIT, BILDUNG, WISSENSCHAFT

Frankfurt ist ein starker Wirtschaftsstandort. 560.000 Menschen arbeiten in Frankfurt, 44.000 Unternehmen sind im Stadtgebiet ansässig. Jeden Tag pendeln 300.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die Mainmetropole. Allein in der Stadtverwaltung sind 13.000 Personen beschäftigt.

Bildung wird in Frankfurt groß geschrieben. Von der frühkindlichen Bildung in über 800 Kindertageseinrichtungen und bei Tagesfamilien über die mehr als 200 städtischen und privaten Schulen bis hin zur Volkshochschule bietet Frankfurt am Main ein breites Bildungsangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Der Neu- und Ausbau von Schulen in Frankfurt ist ein zentrales Thema. Frankfurt wächst und versteht sich als vielfältige, offene Stadt. Der interkulturellen Öffnung der Verwaltung und des Bildungswesens kommt deshalb besondere Bedeutung zu. Neuzugewanderte und Kinder von Eltern mit Migrationshintergrund finden in Frankfurt eine breite Auswahl an Integrations-, Sprach-, und Lernangeboten, die die unterschiedlichsten Bedarfe abdecken.
Kulturelle Bildungsorte für Groß und Klein bieten in Frankfurt zahlreiche Institutionen, wie Museen und Bühnen. Auch in der Musik reicht das Ausbildungsangebot von der Früherziehung bis zur Hochschulausbildung. Mitmachen und ein aktives Erleben und Entdecken stehen hier im Vordergrund der Programme.

Frankfurt ist Sitz hochrangiger Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen. Neben der Goethe-Universität, der größten Universität Hessens und einer der größten in Deutschland, und der University of Applied Sciences, ist die Stadt Standort dreier Max-Planck-Institute und des Forschungsinstituts Senckenberg.