Sportveranstaltungen in Frankfurt am Main

Sportveranstaltungen in Frankfurt am Main

header image

Sport

Sportveranstaltungen

Sportveranstaltungen in Frankfurt am Main im Überblick. Unten: sortiert nach Termin

In der rechten Spalte stehen die Veranstaltungen in alphabetischer Reihenfolge.

Die Corona-Krise hat seit März 2020 dazu geführt, dass viele für 2020 geplante Sportveranstaltungen abgesagt oder verschoben werden mussten.

Aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie beschlossen. Profi-Sportveranstaltungen müssen ohne Publikum stattfinden.

Gemäß der in Hessen geltenden Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung und Regelungen gilt für den Sport:

  • Öffentliche Veranstaltungen sind nur bei besonderem öffentlichem Interesse und mit Genehmigung gestattet.
  • Freizeit- und Amateursport auf Sportanlagen im Freien oder in gedeckten Anlagen (Sporthallen, Schießsportanlagen, etc.) kann nur allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand stattfinden. Damit kann man z.B. Paartanz, Tennis Einzel, Tischtennis im Einzel, Golf mit zwei Personen, Judo, Schießsport, Leichtathletik, Rudern, Segeln, oder Segelfliegen ausüben. Das Erteilen von Unterricht in Individualsportarten im 1:1 ist zulässig (Reitunterricht, Tennistraining und ähnliches). Karate, Ringen oder Judo sind zulässig, sofern mit einem festen Partner trainiert wird.  
  • Im öffentlichen Raum (Wege, Wald, Parks, öffentliche Wasserflächen etc.) ist Individualsport erlaubt (z.B. Joggen, Wandern, Radfahren, Reiten, Rudern, Segeln als freizeitsportliche Tätigkeit) unter Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen, also allein oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes plus max. eine Person aus einem weiteren Hausstand (ab 14.2.: plus dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren).
  • Zuschauende sind in allen genannten Fällen nicht gestattet. Lediglich zwingend notwendige Begleitpersonen wie etwa Erziehungsberechtigte können teilnehmen.
  • Der Betrieb von Schwimm- und Spaßbädern, Saunen und Thermen ist untersagt (Ausnahmen: Schulsport, Profi- und Leistungssport)
  • Der Betrieb von Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen, z.B. Yoga- oder Pilatesstudios, ist untersagt.
  • Der Betrieb von Eissporthallen ist untersagt.
  • Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Profi- und Spitzensports ist mit Hygienekonzept zulässig. Die Zugehörigkeit zum Profi- oder Spitzensport ist nachzuweisen. Zuschauende sind nicht gestattet.

Die Eissporthalle Frankfurt ist für den Publikumslauf geschlossen. Informationen auf Eissporthalle Frankfurt am MainExternal Link

Unten genannte Veranstaltungs-Termine stehen insofern unter Vorbehalt. Ob und in welcher Form sie gehalten werden können, ist abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie.