Radklassiker am 1. Mai: Eschborn-Frankfurt

Radklassiker am 1. Mai: Eschborn-Frankfurt

header image

Sportveranstaltungen

Radklassiker am 1. Mai: Eschborn-Frankfurt

UCI WorldTour-Rennen, kombiniert mit der traditionellen großen Vielfalt von Jedermann- und Nachwuchs-, Handbike- und Tandem-Rennen der ŠKODA Velotour.

Radrennen Eschborn-Frankfurt, Zieleinlauf Alte Oper
Radrennen Eschborn-Frankfurt, Zieleinlauf Alte Oper © Marcel Hilger, Foto: Marcel Hilger

Das Traditions-Radrennen am 1. Mai "Rund um den Henninger-Turm" wurde 2009 nach dem Ausstieg des Hauptsponsors umbenannt in „Eschborn-Frankfurt City Loop“, 2010 dann in "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt". Seit 2018 heißt das Rennen kurz und bündig "Eschborn-Frankfurt" - und die Erfolgsgeschichte geht weiter.

 

Name und Logo geändert - die Klasse bleibt: 2017 zählte das Rennen erstmals zur WorldTour, nachdem es im Sommer 2016 vom Radsportweltverband UCI in diese Eliteliga der Radsportveranstaltungen hochgestuft worden war. Entsprechend hochklassig ist traditionell die Beteiligung der internationalen Radelite.

2022 traten zum Eliterennen 20 Mannschaften an: 11 WorldTeams aus der obersten Kategorie sowie 8 ProTeams und eine Nationalmannschaft mit deutschen Talenten.

Es siegte Sam Bennett (BORA-hansgrohe). Der Gewinner des Grünen Trikots der Tour de France siegte nach 183,9 Kilometern im Sprint Royale vor der Alten Oper in der Frankfurter City. Als zweiter kam Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) ins Ziel, Dritter wurde der viermalige Sieger Alexander Kristoff (Intermarché-Wanty-Gobert Materiaux). Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious) wurde als bester Deutscher Vierter.

 

An der ŠKODA VELOTOUR haben 2022 rund 6.200 Radsportbegeisterte teilgenommen und den 1. Mai auf den verschiedenen angebotenen Strecken zu einem Fest des Radsports gemacht.

 

Die nächste Ausgabe des Radklassikers steigt am 1.5.2023.

Weitere Infos bietet der Link  Radrennen External Link

 

Radrennen Eschborn-Frankfurt Logo
Radrennen Eschborn-Frankfurt © Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH, Foto: Logo

Informationen zur Verkehrslage

 

Für die Radrennfahrer werden zahlreiche Straßen gesperrt, neben dem Autoverkehr sind auch Straßenbahn- und Buslinien von den Sperrungen betroffen.


RMV und traffiQ empfehlen, S-Bahnen und U-Bahnen zu nutzen. Denn die S-Bahnen verkehren ungehindert nach Fahrplan, bei den U-Bahnen gibt es nur bei der Linie U3 außerhalb Frankfurts Einschränkungen.


Der Zielbereich an der Alten Oper ist hervorragend mit S-Bahn und U-Bahn zu erreichen. Die S-Bahn-Station Taunusanlage, an der die Linien S1 bis S6, S8 und S9 halten, ist nur wenige Meter entfernt. Praktisch direkt unter der Ziellinie, an der Station Alte Oper, halten die U-Bahn-Linien U6 und U7.

 

Informationen zu Fahrplänen und Umleitungen auf   Rhein Main VerkehrsverbundExternal Link.

 

 

Radrennen Eschborn-Frankfurt 2019, auf dem Mainbrücke, im Hintergrund die Skyline
Radrennen Eschborn-Frankfurt 2019 © Marcel Hilger, Foto: Marcel Hilger

inhalte teilen