Frankfurter Schul-Swim&Run

Frankfurter Schul-Swim&Run

header image

Sportveranstaltungen

Frankfurter Schul-Swim&Run

Verschoben auf 02.09.2020

Im Stadionbad treten Frankfurter Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Klassen im Schwimmen und Laufen gegeneinander an. Dabei variieren die Distanzen je nach Alter. Alle Schulen aus Frankfurt und Umgebung sond zur Teilnahme eingeladen.

XXX
Kinder vorm Start beim Frankfurter Schul-Swim&Run 2019 © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Maik Reuß

Rund 800 Kinder starten in jedem Jahr beim Frankfurter Schul-Swim&Run im Stadionbad. Organisiert wird die Veranstaltung vom Sportamt Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Triathlonjugend, der Jugendorganisation der Deutschen Triathlon Union, und dem Staatlichen Schulamt. In diesem Jahr wird der Wettbewerb zum elften Mal ausgetragen.

Von 8 bis 13 Uhr schwimmen und laufen Frankfurter Schülerinnen und Schüler aus den 4. bis 8. Klassen im Stadionbad um die Wette. Die Distanzen sind nach Altersgruppen differenziert, so dass sie von den Kindern gut bewältigt werden können: Die Schwimmstrecken liegen zwischen 50 und 100 Metern, die Laufstrecken zwischen 500 und 1500 Metern. Die Schule mit den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird mit einem Pokal ausgezeichnet.

Die Teilnahme ist nur im Klassenverband über die Website   Schulsport FrankfurtExternal Link  möglich und muss durch die Lehrkraft erfolgen. Die Veranstaltung ist Bestandteil der bundesweiten DTU Triathlon-Schultour 2020.

Seit Februar genießen Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt in die Frankfurter Schwimmbäder als einen Schritt in der Schwimmförderung. Der Frankfurter Schul-Swim&Run setzt einen weiteren Anreiz in der Bewegungsförderung für Kinder und Jugendliche.

Im Vordergrund des Frankfurter Schul-Swim&Run steht die Freude an der Bewegung. Die Teilnahme soll Abwechslung in den Schulsport bringen und bei den Schülerinnen und Schülern Lust auf Triathlon wecken. 

 

 

 

inhalte teilen