Goldmann, Vera und Trude

Goldmann, Vera und Trude

header image

Stolperstein-Biographien im Westend

Goldmann, Trudl und Vera

Vera Goldmann wurde in Frankfurt, ihre Schwester Trude in Belograd geboren. Ihre Mutter war Irma, geborene Reiss, geboren am 23.10.1895, gestorben am 16.5.1941. Die Familie wohnte in der Wolfsgangstraße 81. Der Bruder der Mutter, Moses Max Reiss wohnte in der Wolfgangstraße 41. Die Mutter war Inhaberin des Hauses Humboldtstraße 2, das sie 1939 verkaufen musste. Sie wohnte dann im Kettenhofweg 65 und 1940 in der Hanauer Landstraße 17.

 

Wann Trude Goldmann aus Deutschland nach Rumänien flüchtete, ist nicht bekannt. Vera Goldmanns letzte Frankfurter Adresse war die Ostendstraße 18, dort war die Schneider’sche Jeschiwah „Thauras Mausche“ untergebracht; ab dem 15. März 1943 handelte es sich offiziell um eine so genannte „Gemeinschaftsunterkunft für Juden“, ein „Judenhaus“, in dem antisemitisch Verfolgte vor ihrer Deportation zwangsweise konzentriert wurden. Ob sie von dort nach Auschwitz deportiert wurde, ist unklar. Laut Gedenkbuch des Bundesarchivs flüchtete sie nach Holland und wurde von dort 1943 von Westerbork nach Auschwitz deportiert, wo sie unter der Häftlingsnummer 25199 registriert war.

 

Nach dem Krieg wurden 1964 die beiden Schwestern für tot erklärt, bis sich 1968 Trude, inzwischen verheiratete Kolle, aus Bukarest meldete. Trude Kolle zog im Jahr 2003 nach Frankfurt und lebte dort zusammen mit ihrem Sohn bis zu ihrem Tod am 20. Juni 2012. 2010 hatte sie für ihre Schwester Vera ein Testemony für Yad Vashem verfasst.

 

Die Stolpersteine wurden initiiert von Ursula Kramar-Rachner.

 

wolfsgangstr_81_goldmann_vera
Vera Goldmann © Yad Vashem, Foto: Keine Angabe

 

Vera Goldmann

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

19.11.1920

19.4.1943

6.7.1943

 

Trude Goldmann

Geburtsdatum:

Flucht:

11.11.1924

Rumänien

 

stolperst_wolfsgangstr_81_goldmann_vera
Stolpersteine Wolfsgangstraße 81, Vera Goldmann © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

 

stolperst_wolfsgangstr_81_goldmann_trudl
Stolpersteine Wolfsgangstraße 81, Trudl Goldmann © Initiative Stolpersteine Stadt Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

 

 

inhalte teilen