Ettling, Maria und Robert

Ettling, Maria und Robert

header image

Stolperstein-Biographien im Westend

Ettling, Robert und Marie

Die Geschwister Robert und Maria Ettling wurden in Karlsruhe beziehungsweise in Frankfurt geboren. Die Familie Ettling lebte seit 1877 in der Niedenau 53/Ecke Kettenhofweg. Das Haus hatte der Vater von Marie und Robert Ettling, Carl Ettling, gekauft. Robert Ettling war Schriftsteller. Die Geschwister heirateten nicht und lebten zusammen in dem elterlichen Haus von dem ererbten Vermögen, das durch den Ersten Weltkrieg und die Inflation zu einem großen Teil verloren ging. Zuletzt wohnten die Geschwister 1941 in der Böhmerstraße 5 und Auf der Körnerwiese 11. Am 14. März 1942 teilte Robert Israel Ettling der Devisenstelle in der Goethestraße 9 „höflichst mit, dass unsere Schwester und ich am 11ten dieses Monats von Böhmerstraße 5 nach der Körnerwiese 11 umgezogen sind“. Marie und Robert wurden in ihren letzten Lebensjahren vor der Deportation von ihrer Cousine Adela Coit, geb. von Gans, aus London finanziell unterstützt worden sind.

 

Die Stolpersteine wurden initiiert von Angela von Gans, München, und Alexander Ettling, Weilheim. Alexander Ettlings Großvater Wilhelm Ettling war der ältere Bruder von Robert und Marie Ettling. Die Schwester seines Ur-Großvaters Carl Ettling heiratete einen Ur-Großvater von Angela von Gans, eine Großnichte des Oberurseler Unternehmers Ludwig Wilhelm von Gans, einem Mitbegründer der Farbwerke Cassella,, die später Teil der IG-Farben wurden.Bei der Verlegung anwesend war Alexander Ettling

 

Frédéric Vincent, Cannes: Mail vom 12.8.2017

 

Ich bin ein entfernter Verwandter von Robert und Marie Ettling. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Ihre Aktion. Anbei zwei Bilder von Marie Ettling. Die Fotos stammen aus dem Jahr 1904 und 1905, die auf einem Ball bei ihrer Tante Baronin Weisweiller, die Frau des Bürgermeisters von Cannes, André Capron, in Cannes aufgenommen wurden. Wir gratulieren und danken Ihnen sehr herzlich.

 

Frédéric Vincent ist ein Nachkomme des Bruder von André Capron, des zweiten Ehemannes von Adela de Weisweiller. Diese war in erster Ehe mit dem Onkel von Robert und Marie Ettling, Wilhelm Ettling, verheiratet, der lange Jahre für die Rothschilds in Spanien gearbeitet hat und sich später in Cannes niederließ, wo er 1882 mit 51 Jahren verstarb.

 

niedenau_53_ettling_maria
Marie Ettling © privat/Frederic Vincent, Foto: Keine Angabe

 

 

Robert Ettling

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

8.3.1874

18.8.1942 Theresienstadt

12.11.1942

 

Marie Ettling

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

1.7.1878

11.6.1942 Sobibor

unbekannt

 

stolperst_niedenau_53_ettling_robert
Stolpersteine Niedenau 53, Robert Ettling © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

 

 

stolperst_niedenau_53_ettling_maria
Stolpersteine Niedenau 53 © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: Keine Angabe

 

 

 

 

inhalte teilen