Merkel, Dora und Ferdinand sowie Stein, Hedwig und Ludwig

Merkel, Dora und Ferdinand sowie Stein, Hedwig und Ludwig

header image

Stolperstein-Biographien im Nordend

Merkel, Dora und Ferdinand sowie Stein, Hedwig und Ludwig

Dora Merkel, Vorname auch Dortge, wurde in Niedermittlau als Tochter von Hersch Heinemann und Regina Heinemann, Ferdinand Merkel in Messel als Sohn von Gottschalk Merkel und Rickchen Merkel geboren. Die Merkels waren eine alteingesessene jüdische Familie in Dietzenbach: Gottschalk Merkel war bis 1917 Gemeindevorsteher, Ferdinands Bruder Max war in Gesangvereinen aktiv. Dora und Ferdinand Merkel, ein Portefeuiller und Händler, heiraten am 22. Oktober 1908 in Niedermittlau. Dora Merkel zog nun von ihrem Geburtsort zum Ehemann nach Dietzenbach. Dort wurden am 2. Juli 1910 die Tochter Karola und am 6. Juni 1912 Hedwig geboren. 1927 zog die Familie nach Frankfurt und wohnte in einer Fünf-Zimmer-Wohnung in der Elkenbachstraße 6. Hedwig Merkel besuchte nach der Grundschule in Dietzenbach von 1922 bis 1927 die Höhere Töchterschule in Offenbach/Main. 1927 begann sie eine Lehre bei der Bezirksdirektion des Stuttgarter Vereins und war bis 1936 bei der Direktion der Allianz- Frankfurter Allgemeine & Stuttgarter Verein angestellt. Nach der Arisierung des Betriebes war sie von Januar 1937 bis November 1938 bei der Firma Dr. M. Albersheim beschäftigt, wo sie aus dem gleichen Grunde entlassen wurde. Hedwig heiratete am 23. Februar 1939 Ludwig Stein aus Kitzingen. Dieser war Kaufmann und Inhaber eines großen Wäsche- und Aussteuergeschäfts in Frankfurt. Beide wohnten dann in der Elkenbachstraße 6. Die Heirat fand nach Ludwig Steins Haftentlassung aus Buchenwald statt, wo dieser von November 1938 bis 27. Januar 1939 inhaftiert war. Im Juli 1939 verließen sie Deutschland und flüchteten in die USA. Hedwig Stein starb am 17. April 2001 in Elizabeth/New York/USA, Ludwig Stein am 2. Februar 2001 ebenda.

 

Auch Karola Merkel besuchte nach Abschluss der Dietzenbacher Volksschule die Höhere Mädchenschule in Offenbach. 1939 heiratete sie den katholischen Schuhmacher Robert Moeller, der am 10. Oktober 1907 in Wittges bei Fulda geboren wurde. Sie hatten eine Tochter und wohnten in der Frankfurter Uhlandstraße 55. Als Robert Moeller zur Wehrmacht eingezogen wurde, zog Karola Moeller mit ihrer Tochter nach Böckels bei Fulda. Im Juni 1951 wanderten sie mit Hilfe von Hedwig Stein, die eine Bürgschaft stellte, in die USA aus, zunächst nach New York, dann nach Marshfield. Ein 1946 geborener Sohn starb 1963 an einem Hirntumor. Robert Moeller starb am 19. Oktober 1981, Karola Moeller am 27. Januar 2001. An Ferdinand Merkels Bruder Max Merkel, seine Ehefrau Rosa Merkel und deren Tochter Klara, die alle in die USA geflüchtet waren, erinnern Stolpersteine in der Schmidtstraße 12 in Dietzenbach.

Die Stolpersteine wurden initiiert von Horst Schäfer vom Arbeitskreis Aktives Gedenken in Dietzenbach.

 

 

Dora Merkel, geb. Heinemann

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

18.10.1877

7.5.1942 Region Lublin

unbekannt

 

Ferdinand Merkel

Geburtsdatum:

Haft:

Deportation:

Todesdatum:

18.08.1880

13.– 30.11.1938 Buchenwald

7.5.1942 Region Lublin

unbekannt

 

Hedwig Stein, geb. Merkel

Geburtsdatum:

Flucht:

6.6.1912

1939 in die USA

 

Ludwig Stein

Geburtsdatum:

Haft:

Flucht:  

 22.11.1904

1938/1939 Buchenwald

1939 in die USA

 

Stolperstein Elkenbachstraße 6, Dora Merkel
Stolperstein Elkenbachstraße 6, Dora Merkel © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: keine Angabe

 

Stolperstein Elkenbachstraße 6, Ferdinand Merkel
Stolperstein Elkenbachstraße 6, Ferdinand Merkel © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: keine Angabe

 

Stolperstein Elkenbachstraße 6, Hedwig Stein
Stolperstein Elkenbachstraße 6, Hedwig Stein © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: keine Angabe

 

Stolperstein Elkenbachstraße 6, Ludwig Stein
Stolperstein Elkenbachstraße 6, Ludwig Stein © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main, Foto: keine Angabe

inhalte teilen