Bahnhofsviertel – Stadt Frankfurt am Main

Bahnhofsviertel – Stadt Frankfurt am Main

header image

Stadtteile

Bahnhofsviertel

Die Moselstraße im Bahnhofsviertel, (c) Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer
Die Moselstraße im Bahnhofsviertel © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer


Der Name ist etwas missverständlich, denn der Hauptbahnhof selber liegt - genau genommen -  im unmittelbar angrenzenden Stadtteil Gallus. Wer den Vorplatz des monumentalen Bahnhofsgebäudes überquert, kommt direkt in diesen quirligen, multikulturellen Stadtteil. Rund um die Uhr ist in diesem Viertel Betrieb: Unzählige Restaurants, Cafés und Geschäfte bieten die umfangreichste (und exotischste) Angebotspalette der ganzen Stadt. Und nachts geht es in Bars und Etablissements richtig los.

Zahlreiche Gebäude mit gründerzeitlicher Bausubstanz haben den Zweiten Weltkrieg überstanden und auch das fast symmetrische Raster breiter Boulevards ist erhalten geblieben (z.B. Nidda-, Taunus-, Kaiser-, Münchener und Wilhelm-Leuschner-Straße).

Hinzu kommen zwei Besonderheiten: Das English Theatre an der Gallusanlage ist das größte englischsprachige Theater auf dem europäischen Festland und in der idyllischen Parkanlage Nizza am Mainufer kann man sogar unter Palmen spazieren gehen.

inhalte teilen

Stadtteilkarte