Harheim – Stadt Frankfurt am Main

Harheim – Stadt Frankfurt am Main

header image

Stadtteile

Harheim

Harheim_Bürgeramt_Außenstelle
Harheim_Bürgeramt_Außenstelle © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Auch Harheim gehört zu den Stadtteilen mit noch ländlichem Charakter, Fachwerkhäusern und viel Natur. Einst siedelten hier am Ufer des Eschbachs die Römer (daher der Straßenname „Am Römerbrunnen“) und mit einer solehaltigen Wasserquelle hat der Ort sogar sein eigenes „Heilwasser“. Die im Süden angrenzende Nidda-Aue eignet sich hervorragend für Spaziergänge und Radtouren. Auch der Bonifatius-Pilgerweg führt an Harheim vorbei. Ein weiteres Kleinod ist das Naturschutzgebiet Harheimer Ried, ein bedeutendes Vogelbrutgebiet, wo Sumpfdotterblumen und Binsen wachsen.

Das Vereinsleben ist sehr reichhaltig: So organisiert der Vereinsring einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Region. “Wozu brauchen wir Frankfurt?“ fragten sich viele Harheimer, als sich vor über 40 Jahren gegen die Eingemeindung heftiger Widerstand regte. Der Konflikt inspirierte sogar das Fernsehen. Die sechsteilige TV-Serie „Die Wilsheimer“ stellte 1987 diesen „Unabhängigkeitskampf“ mit heiteren und ernsten Episoden im fiktiven Ort Wilsheim dar. Gedreht wurde natürlich in Harheim. Die Eingemeindung ist seit 1972 Realität, doch ihr Selbstbewusstsein haben sich die Einwohnerinnen und Einwohner bewahrt. Ob's am besonderen Wasser im Untergrund liegt?