Oberrad– Stadt Frankfurt am Main

Oberrad– Stadt Frankfurt am Main

header image

Stadtteile

Oberrad

Skyline aus Oberrad gesehen
Skyline aus Oberrad gesehen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Cop

Alle Zutaten für die berühmte Frankfurter „Grie Soß“ (Grüne Soße) wachsen und gedeihen hier. Oberrad ist der Stadtteil mit den meisten Gärtnereibetrieben Frankfurts und wird somit auch „das Gärtnerdorf“ genannt. Fast die Hälfte der Stadtteilfläche besteht aus weitläufigen Feldern, auf denen neben den sieben Kräutern vor allem Feldsalat angebaut wird. Ein Dorf ist dieser Stadtteil am südlichen Mainufer aber gewiss nicht mehr. Neben den Feldern erheben sich Hochhäuser und insbesondere in der Offenbacher Landstraße, die Offenbach und das Frankfurter Zentrum verbindet, herrscht reger Betrieb.

Im Süden grenzt der Stadtteil direkt an den Stadtwald, der größte innerstädtische Wald in Deutschland. Der Oberräder Teil wird hier Scheerwald genannt und ist wegen seines Spielplatzes populär – mit Wasserspielen, Grillplätzen, Bolzplätzen etc. Sportlich geht es übrigens auch am Mainufer zu. Im „Rudererdorf“ haben gleich fünf Vereine ihre Bootshäuser. Wer dort zum Training ablegt, genießt einen besonders schönen Blick auf die Skyline. Gleich nebenan am Ufer liegt die Gerbermühle, die schon im 18. Jahrhundert als Ausflugslokal genutzt wurde.