Rennbahnpark

Rennbahnpark

Parks von A bis Z

Rennbahnpark

Schafe im Rennbahnpark © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Nikolai Benner
Wo es früher hoch herging, befindet sich heute ein Stück neue Stadtnatur. Auf dem ehemaligen Gelände der Galopprennbahn entstand in den letzten Jahren ein neuer Park für Frankfurt -  der Rennbahnpark.

Inmitten des Landschaftsschutzgebietes verbindet die 9 ha große Parkanlage den Stadtwald mit dem Mainufer und ist Teil des Frankfurter GrünGürtels.
Weitläufige Sandmagerrasenflächen prägen das Bild der neuen Grünanlage. Seltene Pflanzen, wie die Sandgrasnelke finden sich in der kargen Graslandschaft. Die Flächen gelten als geschütztes Bioptop und stellen auch für die Tierwelt einen wertvollen Lebensraum dar. In den alten, leerstehenden Ställen leben bis heute Fledermäuse und Schwalben und dies soll auch so bleiben. Eine Kinderfarm möchte in der Zukunft eines der alten Gebäude wiederbeleben.

Der Hauptweg der neuen Fachplanung verläuft entlang der alten Rennstrecke kreisförmig im Park und um den als Biotop umgebauten Teich des ehemaligen Golfplatzes. Beim Flanieren durch die Sanddünen kann von imposant gestalteten Aussichtspunkten an mehreren Stellen die Skyline betrachtet werden.

Neben Natur und Entspannung besteht auch die Möglichkeit sich auszutoben. Eine große und mit Sportler:innen entwickelte Calistenic-Anlage lädt die Besucher:innen ein, die eigenen Grenzen zu testen. Zudem gibt es eine großzügige, bunte und ebenfalls mit einer aufwändigen Bürgerbeteiligung entwickelten Spiellandschaft für die kleinsten Frankfurter:innen.
inhalte teilen