Otto-Hahn-Platz

Otto-Hahn-Platz

header image

Parks von A bis Z

Otto-Hahn-Platz

Otto-Hahn-Platz
Otto-Hahn-Platz , Weg © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Grünflächenamt

Trotz seiner Lage an der stark befahrenen Kennedyallee im Westen von Sachsenhausen ist der Otto-Hahn-Platz eine kleine Ruheoase mit entspanntem Ambiente. Bereits im Jahr 1879 als Holbeinplatz mit einem Rosengärtchen angelegt, wurde er über die Jahrzehnte mehrfach umgestaltet. Heute, nach einer Grunderneuerung im Jahr 2013, orientiert sich die elegante Anlage an seinem alten Vorbild aus den 1920er Jahren und harmoniert mit den umliegenden Gründerzeitbauten. Eingefasst wird er von hochgewachsenen Schnurbäumen (Sophora japonica) und blühenden Rhododendren. Weiße Parkbänke, das Geschenk einer Bürgerinitiative, setzen attraktive Akzente und laden zum Verweilen ein. Um die Wiese entlang des Rundweges blühen allerlei Stauden und Zwiebelblumen. Das Zentrum der ovalen Rasenfläche ziert ein Beet mit Stauden und Rosen, die den ganzen Sommer hindurch ein schöner Blickfang sind.

Otto-Hahn-Platz
Infotafel im Otto-Hahn-Platz © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Grünflächenamt

inhalte teilen