Marx, Selma, Kurt und Walter

Marx, Selma, Kurt und Walter

header image

Stolperstein-Biographien in Sachsenhausen

Marx, Selma, Kurt und Walter

Selma Freudenthal wurde am 6.2.1886 als Tochter von Karoline und Josef Freudenthal (Handelsmann) in Battenberg geboren. In 1888 zog die Familie Freudenthal nach Laisa. Seit 1911 war Selma ist mit Alfred Marx verheiratet, der am 18.4.1884 in Battenberg geboren wurde. Am 2.9.1912 wurde ihr Sohn Kurt und am 2.5.1914 ihr Sohn Walter geboren, beide in Frankfurt.

 

stresemannallee_7_marx_kurt_walter_selma
Kurt, Walter und Selma Marx © privat/Gina Burgess Winning, Foto: keine Angaben

 

Alfred war Soldat im Ersten Weltkrieg, in dieser Zeit zog Selma mit ihren Söhnen zurück nach Laisa und wohnte dort bei ihrer inzwischen verwitweten Mutter Karoline und ihrem Bruder Willy. Nach dem Krieg wohnte die Familie wieder in Frankfurt in der Saarallee 7. Alfred Marx hatte die Kleiderfabrik Alfred Marx & Co in der Kaiserstrasse 39. Alfred Marx starb am 18.10.1933 infolge eines Herzinfarkts. Im Dezember 1938 wurde die Kleiderfabrik Alfred Marx & Co. arisiert.

 

stresemannallee_7_marx_kurt
Marx, Kurt © privat/Gina Burgess Winning, Foto: keine Angaben

 

Kurt Marx durfte nicht mehr Medizin in Deutschland studieren und schrieb sich im November 1935 an der Universität Bern in der Schweiz ein. Hier wurde ihm am 28.2.1936 die Doktorwürde verliehen.1937 emigrierte er in die USA.

 

Selma Marx starb am 1.4.1940 in Frankfurt, weil sie als Jüdin keine ärztliche Behandlung bekommen konnte.

 

Walter Marx wurde beim Novemberpogrom inhaftiert und am 16.11.1938 nach Dachau verschleppt. Am 11.2.1939 wurde er entlassen. Er konnte aus Deutschland flüchten und kam am 20.4.1939 in England an. Im November 1942 wurde er als Deutscher und somit potentiell „feindlicher Ausländer in England interniert. Im Dezember 1942 gelangte er mit dem Truppentransporter HMT Dunera (für His Majesty’s Transport Dunera) nach Australien. Von dort konnte er in die USA emigrieren. Er starb am 21.11.1968, sein Bruder Walter Marx am 15.1.1995.

 

stresemannallee_7_marx_walter
Marx, Walter © privat/Gina Burgess Winning, Foto: keine Angaben

 

Die Stolpersteine wurden initiiert von Gina Burgess Winning, Großnichte von Selma Marx, die mit zahlreichen Angehörigen aus den USA und England zu der Verlegung angereist war.

Redaktion Meine Stadtverwaltung / Intrapost: 
Thomas Waldherr (Leitung)
Elvira Gruß-Neuhardt
Intranet.Amt09@stadt-frankfurt.deInternal Link

Systembetrieb:
Stadt Frankfurt am Main
DER MAGISTRAT
Amt für Informations- und Kommunikationstechnik
Zanderstraße 7
D-60327 Frankfurt am Main
Deutschland/Germany
Telefon: +49 (0)69 212 30000
E-Mail: servicecenter.amt16@stadt-frankfurt.deInternal LinkInternal Link  

inhalte teilen