Eurotower

Eurotower

header image

Hochhäuser

Eurotower

Eurotower
Eurotower © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Nicole Brevoord

eurotower
© Frankfurt am Main

Im Jahr 1977 wurde dieses Hochhaus von der Bank für Gemeinwirtschaft (BfG) bezogen. Zwischenzeitlich war der Eurotower das erste Hochhaus der Stadt mit einem öffentlich zugänglichen Sockelgeschoss und Geschäften. Das änderte sich jedoch mit der Nutzung des Gebäudes durch die Europäischen Zentralbank (EZB), die höhere Sicherheitsanforderungen hatte. Zwar wurde der Euro quasi im Eurotower gemacht, den Namen bekam das Hochhaus jedoch schon vor der Einführung der neuen Währung. Die EZB hatte von 1998 bis November 2014 ihren Sitz im Eurotower, bis sie aus Platzgründen in den größeren Neubau an die Großmarkthalle ins Ostend zog. Heute nutzt die Europäische Bankenaufsicht das Gebäude am Willy-Brandt-Platz.

 

Bauherr: Hausgesellschaft am Theaterplatz

Architekt: R. Heil

Bauzeit: 1971-1977

Konstruktion: Stahlbetonskelett,vorgehängte Alu-, Glasfassade

Bruttogeschossfläche: 78.000 qm

Geschosse: 40

Höhe: 148,5 m

Nutzung: Bankgebäude

Kaiserstraße 29
60311 Frankfurt am Main