Walter Kolb-Gedächtnispreis

Walter Kolb-Gedächtnispreis

header image

Preise und Ehrungen

Walter Kolb Gedächtnispreis

Walter Kolb Gedenktafel
Walter Kolb Gedenktafel © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Nicole Brevoord

 
Die Stadt Frankfurt am Main erinnert mit dem Walter Kolb Preis an ihren ersten demokratisch gewählten Nachkriegsoberbürgermeister Walter Kolb (1902-1956), der von 1946 bis zu seinem Tod 1956 im Amt war. Der im Jahre 1957 von Stadtverordnetenversammlung und Magistrat der Stadt Frankfurt am Main gestiftete „Walter Kolb-Gedächtnispreis“ wird jährlich für eine wissenschaftlich besonders gute Dissertation durch den Oberbürgermeister im Kaisersaal des Römers verliehen und ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Entscheidung über die Vergabe des Preises trifft eine Jury aus Magistratsmitgliedern.

 

inhalte teilen

Walter Kolb Gedächtnispreis

Preisträger

1958 Dr. Alfred Söllner
1963 Dr. Gerhard Immel
1966 Dr. Klaus Lüderssen
1967 Dr. Norbert Andreas Horn
1968 Dr. Eberhard Dorndorf
1969 Dr. Gerhard Schrauder
1970 Dr. Christian Joerges
1971 Dr. Gerhard Struck
1972 Dr. Thomas Blanke
1973 Dr. Marie Theres Fögen
1974 Dr. Günther Roßmanith
1975 Dr. Erich Schanze
1976 Dr. Otto Mallmann
1977 Dr. Charlotte Timm
1978 Dr. Eggert Winter
1979 Dr. Joachim Scherer
1980 Dr. Stefan Walz
1981 Dr. Thomas Brinkmann
1982 Dr. Wolfgang Hauser
1983 Dr. Thomas Darnstädt
1984 Dr. Andreas Schminck
1985 Dr. Michael Weller
1986 Dr. Felix Herzog
1987 Dr. Ludwig Salgo
1988 Dr. Daniela Westphalen
1989 Dr. Peter von Wilmowsky
1990 Dr. Joachim Henkel
1991 Dr. Marita Körner-Dammann
1992 Dr. Frank Scholderer
1993 Dr. Regina Harzer
1994 Dr. Ulrike Schweibert
1995 Dr. Susanne Baer, LL.M.
1996 Dr. Bernd Martenczuk
1997 Dr. Jutta Geiger
1998 Dr. Stefan Sinner
1999 Dr. Peer Zumbansen
2000 Dr. Susanne Lepsius
2001 Dr. Katja Schweppe
2002 Dr. Johanna Kübler
2003 Dr. Stefan Magen
2004 Dr. Jörg Ziethen
2005 Dr. Jens Dammann
2006 Dr. Fabian Steinhauer
2007 Dr. Laura Sormani-Bastian
2008 Dr. Michael Marx
2009 Dr. David Rabenschlag
2010 Dr. Thomas Kleinlein
2011 Dr. Anuscheh Farahat
2012 Dr. Thiago Reis e Souza
2013 Dr. Matthias Kottmann
2014 Dr. Helena Lindemann
2015 Dr. Marc Andre Czarnecki
2016 Dr. Chun-Wei Chen
2017 Dr. Nina Keller-Kemmerer
2018 Dr. Cara Röhner

Namensgeber

Walter Kolb (1902-1956) war in 1946 der erste demokratisch gewählten Nachkriegsoberbürgermeister von Frankfurt am Main. Er war jahrelang im Staatsdienst, aus dem er aufgrund seiner demokratischen Gesinnung in 1933 mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten entlassen wurde. In der Folgezeit wird er mehrmals verhaftet  u.a. weil er politisch Verfolgte in seiner Anwaltskanzlei betreute. Walter Kolb engagierte sich für mehr Demokratie und kämpfte zunehmend gegen Antisemitismus. Als Oberbürgermeister sorgte er für den Wiederaufbau der Stadt nach dem Krieg und bemühte sich Frankfurt als internationale Finanz- und Handelsstadt zu profilieren. Er unterstützte den Ausbau des Frankfurter Flughafens zum einem der bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze im internationalen Luftverkehr und machte mit der internationalen Buchmesse (ab 1949) und der IAA (ab 1951) Frankfurt zur internationalen Messestadt.