Integrationspreis

Integrationspreis

header image

Preise und Ehrungen

Integrationspreis

Integrationspreis der Stadt Frankfurt am Main
Integrationspreis der Stadt Frankfurt am Main © Stadt Frankfurt am Main, Foto: AMKA

Die Stadt Frankfurt am Main verleiht seit 2002 den Integrationspreis zur Anerkennung und Würdigung des Engagements von Personen und Institutionen, die sich im alltäglichen Leben um die Integration und Gleichberechtigung ausländischer Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht haben und für eine gegenseitige Anerkennung der Kulturen eintreten. Der Jury, der neben Vertreter/-innen der Stadt auch der oder die Vorsitzende der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnen Vertretung (KAV) sowie im jährlichen Wechsel drei Mitglieder von Organisationen und Initiativen aus der Migrationsarbeit angehören, entscheidet auf Grundlage einer Liste von Vorschlägen die Preisträger. Der Integrationspreis ist mit 15.000€ dotiert und wird im Dezember eines jeden Jahres durch den Oberbürgermeister und die Integrationsdezernentin im Kaisersaal des Frankfurter Rathauses an drei Personen bzw. Organisationen verliehen, der Betrag wird auf mehrere Preisträger aufgeteilt. Seit 2011 werden auch lobende Erwähnungen für den unermüdlichen Einsatz verschiedener Einzelpersonen und Initiativen ausgesprochen.

Preis für Flüchtlingshilfe

Seit 2017 gibt es zusätzlich zum Integrationspreis auch den Preis für Flüchtlingshilfe, der mit 10.000€ prämiert wird und speziell die Würdigung des Engagements von Personen und Institutionen im Bereich Flüchtlingshilfe würdigt. 


inhalte teilen

Integrationspreis

Preisträger

Preisträger