Bachrainweiher

Bachrainweiher

header image

Teiche, Seen, Tümpel

Bachrainweiher

Aufgrund des dichten Baum- und Strauchbestandes am Ufer ist das Gewässer nicht zugänglich

Lage

Ecke Leuchte / Sportplatz

 

Charakter und Entwicklung

Der Bachrainweiher liegt im Bereich eines Main-Altarms und ist ein durch künstliche Maßnahmen geschaffener Teich mit einer Wasseroberfläche von ca. 1.400 m². Er führt ganzjährig Wasser. Gespeist wird er mit einer Wassermenge von 0,25 Liter pro Sekunde über die Kaskaden "Bachrain" aus der Quelle am Hang oberhalb des Fritz-Schubert-Rings. Verdunstetes Wasser wird außerdem durch gefördertes Grundwasser ersetzt.

 

Erholung und Natur

Das Gewässer dient der stillen Erholung. Geprägt wird der Teich durch einen steilen und lehmigen Uferbereich. Teilbereich des Ufers sind durchwurzelt. Eine Flachwasser- und Verladungszone sowie eine Ufersicherung sind nicht vorhanden. Es findet sich neben dem Gehölzsaum sowohl ein heimischer als auch nicht heimischer Baum- und Gehölzbestand. Erlen, Baum- und Strauchweiden sowie Pappeln stellen den Hauptteil der Einzelbäume am Ufer.

 

Zugang

Aufgrund des dichten Baum- und Strauchbestandes am Ufer ist das Gewässer nicht zugänglich.

 

Anfahrt

  • Bus 42, Haltestelle "Schwimmbad Bergen-Enkheim"
  • Parkplatz an der Leuchte

 

Informationen zur örtlichen Zugänglichkeit

Behindertengeeigneter Parkplatz für Selbstfahrerinnen und Selbstfahrer.

Behindertengerechter Zugang (mehrere Stufen). Wege sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer mit Begleitung geeignet.