Gisisberg u. Berger Nordhang

Gisisberg u. Berger Nordhang

Landschaften

Gisisberg und Berger Nordhang

Frankfurts windige Höhe

Auf Frankfurts windiger Höhe wird der Himmel ganz groß und die Sicht sehr weit. Am steilen Nordhang bilden seltene Blumenwiesen und alte Obstbäume einen krassen Kontrast.

Hochspannungsleitungen am Berger Rücken © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Stefan Cop

Himmel, Wind und weite Felder

Der Gisisberg, 203 Meter hoch und weit im Norden Frankfurts gelegen, ist eine breite Kuppe mit großen Feldern, auf denen unter anderem Getreide, Mais und Kartoffeln angebaut werden. Die Sicht ist weit, der Himmel nah und der Wind weht fast immer rau und heftig. Wer im Winter ein Lichtbad braucht, ist hier genau richtig.

Im Norden des Gisisbergs trifft man auf ein kleines, wild anmutendes Feldgehölz, das von einem Hohlweg durchzogen ist. Das Baumlohhol Internal Linkist nicht umsonst als Naturdenkmal ausgezeichnet.

Im Süden verläuft die Hohe StraßeExternal Link schnurgerade in Richtung Büdingen. Diese Regionalparkroute ist auf fast 40 Kilometern mit kunstvollen Attraktionen bestückt, gut ausgebaut und mit vielen Aussichtspunkten versehen. Also eine ideale Stecke für Ausflüge mit dem Fahrrad. Das Entree zur Hohen StraßeInternal Link am Rand von Bergen ist ein Rastplatz, der über die mittelalterliche „Via Regia“ informiert, die einst von Kiew bis Santiago de Compostela verlief.

Ganz im Westen liegt nahe der Bushaltestelle an der Vilbeler Landstraße der Alte Jüdische Friedhof II von Bergen. Er ist klein und die alten Grabsteine sind gut einzusehen. Das Umfeld wurde Anfang der 2000er Jahre neugestaltet.

 

Bergen-Enkheim Baumlohohl
Bergen-Enkheim Baumlohohl © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Foto: Eckhard Krumpholz

 

Der Berger Nordhang

Am nordwestlichen Rand fällt der Gisisberg abrupt steil ab und bildet den Berger Nordhang. Auf ihm liegen derart wunderbare Blumenwiesen und alte Streuobstwiesen, dass er wesentlicher Bestandteil des Flora-Fauna-Habitat-Gebiets Berger WarteInternal Link wurde. Der in Deutschland seltene Lebensraum „Kalk-Trockenrasen“ nimmt den meisten Raum ein, an manchen Stellen sogar mit Orchideen bewachsen. Die Blumen dürfen natürlich nicht gepflückt werden.

Eine Orientierung am Berger Nordhang bietet die Hochspannungsleitung, die genau am oberen Rand des Nordhangs verläuft.

 

Berger Nordhang, Zwei Bäume im Herbst
Berger Nordhang, zwei Bäume im Herbst © Stadt Frankfurt, Umweltamt / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

SERVICE
GISISBERG UND BERGER NORDHANG

 

Größe: etwa 330 Hektar
Landschaft: überwiegend Felder, am steilen Nordhang auch Wiesen mit Obstbäumen
Lage: im GrünGürtelInternal Link, mit dem Stadtwald von Bad Vilbel im Nordwesten, Vilbeler Landstraße im Westen, B 521 im Süden und dem Weg vom Lindenhof zum Buchenhorster Weg im Osten
Stadtteil: Bergen-EnkheimInternal Link

Schutz: LandschaftsschutzgebietInternal Link, GrünGürtel-VerfassungInternal Link, am Berger Nordhang außerdem: Flora-Fauna-Habitat-GebietExternal Link
Wichtigste Regeln: Hunde dürfen frei laufen, müssen aber beim Rufen zurückkommen.

ÖPNV: Buslinie 42 bis „Hohe Straße“ oder „Nordring/Landgraben“ oder Buslinie 551 bis „Berger Warte“
Parken: Parkplatz am Jüdischen Friedhof II, Vilbeler Landstraße


Zu Landschaften im GrünGürtelInternal Link

 

Hohe Strasse
Infowand an der Hohen Straße © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Cop

inhalte teilen