Der Kaiserdom zu Frankfurt am Main

Der Kaiserdom zu Frankfurt am Main

header image

Denkmalamt

Nr. 08 Der Kaiserdom zu Frankfurt am Main

Nr. 08 Der Kaiserdom zu Frankfurt am Main
Nr. 08 Der Kaiserdom zu Frankfurt am Main © Stadt Frankfurt am Main , Foto: keine Angabe

Wer sich vor 500 Jahren Frankfurt näherte, erkannte die freie Reichsstadt von fern schon am Turm des Domes – eine Kirche wie eine Kathedrale, ohne dass die Stadt je Bischofssitz war, - ein Gotteshaus, in dem ein Konklave Könige wählte und später Kaiser als Herrscher des „Heilligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ ihre Krone empfingen, obwohl sie hier nie residierten.Nach Durchschreiten der schützenden Landwehr, wo sich von der Friedberger Warte oder drüben an der Sachsenhäuser Warte die aus der Ferne herangeführten Landstraßen hinab in Maintal senken, gewann diese Kirche an Kontur und blieb vor Augen bis zur Stadtbefestigung, hinter der Fachwerkhäuser an winkligen Gassen den Blick verstellten. Für den fremden Kaufmann, der im Frühjahr und Herbst zu den Messen mit schweren Ochsenkarren dem Handelsweg auf der Kammhöhe bei Bergen oder von Mainz her dem Fluss aufwärts mit dem Marktschiff folgte, bestätigte der Dom inmitten der zu Einheit verschmolzenen Altstadt die Nähe des Ziels. Während eines halben Jahrtausends dominierte er im Weichbild von Frankfurt als größtes und höchstes Gebäude.

inhalte teilen

Adresse

Kurt-Schumacher-Straße 10
60311 Frankfurt am Main
Telefon
Amtsleitung und Abteilungsleitung Bodendenkmalpflege
Vorzimmer Amtsleitung und allgemeine Informationen zum Denkmalschutz
Abteilungsleitung Bau- und Kunstdenkmalpflege
Vorzimmer Abteilungsleitung Bau- und Kunstdenkmalpflege und allgemeine Informationen zum Denkmalschutz
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile: Bergen-Enkheim, Ginnheim, Praunheim, Sindlingen, Westend
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile:Bahnhofsviertel, Bockenheim, Flughafen, Hausen, Nied, Nieder-Erlenbach Nieder-Eschbach, Niederrad, Rödelheim, Schwanheim
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile: Berkersheim, Bornheim, Dornbusch, Eckenheim, Eschersheim, Frankfurter Berg, Harheim, Heddernheim, Nordend, Preungesheim
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile:Bonames, Gallus, Griesheim, Kalbach-Riedberg, Niederursel, Ostend, Seckbach, Zeilsheim
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile:Fechenheim, Gutleutviertel, Innenstadt-Altstadt, Riederwald
Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen für die Stadtteile:Höchst, Oberrad, Sachsenhausen, Sossenheim, Unterliederbach
Steuerbescheinigungen für Baumaßnahmen an Kulturdenkmalen
Steuerbescheinigungen für Baumaßnahmen an Kulturdenkmalen
Zuwendungsanträge für Baumaßnahmen an Kulturdenkmalen
Fax
E-Mail