Stadtbefestigung Höchst

Stadtbefestigung Höchst

header image

Kulturdenkmale

Stadtbefestigung Höchst

Stadtbefestigung Höchst
Stadtbefestigung Höchst © Denkmalamt der Stadt Frankfurt am Main

Das Höchster Maintor sowie die gotische Zwingermauer mit dem Wappen Diethers von Isenburg datieren auf das Jahr 1460. Der aus dem 13. Jahrhundert stammende Ochsenturm, ein ursprünglich freistehender Wartturm, wurde bei der ersten Stadterweiterung zwischen 1396 und 1432 in die Stadtmauer einbezogen. Sie sind die einzig erhaltenen Teile der alten Höchster Stadtbefestigung.



Standort
Maintor am Mainufer

 

 

  • Maintor, Teil der ehem. Stadtbefestigung
  • südwärts der Stadtmauer vorgelagerter Zwinger der Spätgotik um 1470
  • Wappen an der Zwingermauer am Maintor

 


inhalte teilen

Stadtteilkarte