Wagner, Georg

Wagner, Georg

header image

Stolperstein-Biographien in Bockenheim

Wagner, Georg

Georg Wagner wurde in Kempen (Posen) geboren. Er war seit 1925 nach späterer nationalsozialistischer Definition in „Mischehe“ verheiratet, die Ehe wurde 1942 auf Druck geschieden. Georg Wagner arbeitete als kaufmännischer Angestellter.

Nach dem November-Pogrom wurde er vom 12. November bis 17. Dezember 1938 im Konzentrationslager Buchenwald (Häftlingsnummer 26175) inhaftiert. Nach der Freilassung verlor er seinen Arbeitsplatz und wurde zuletzt zur Zwangsarbeit verpflichtet. Seine letzte Wohnadresse war der Sandweg 79.

Der Stolperstein wurde initiiert von Bettina Weber, Bewohnerin der Varrentrappstraße 57

 

Georg Wagner

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

19.3.1892

11.11.1941 Minsk

unbekannt

 

 

 

stolperst_varrentrappstr_57_wagner_georg
Stolperstein Varrentrappstraße 57 Georg Wagner © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main

 


 

inhalte teilen