Etappe 2

Etappe 2

header image

GrünGürtel-Rundwanderweg

Etappe 2

Durch den Wald zum Weiher

Wald, Wald und nochmals Wald. Vorbei an Golfplatz und Fußballstadion geht es zum idyllischen Tiroler Weiher, an dem drei GrünGürtel-Tiere zu finden sind.

Kiefern im Unterwald
Kiefern im Unterwald © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

Die zweite Etappe

Die Jupitersäule steht am Tiroler Weiher
Die Jupitersäule steht am Tiroler Weiher © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Stefan Cop

Zu Beginn verläuft die Strecke entlang eines Golfplatzes und dann in einiger Entfernung am Fußballstadion. Auch zum historischen Stadionbad ist es nicht weit (500m). Schon seit dem 19. Jahrhundert geht es hier im Stadtwald Internal Linksportlich zu: Es wird geschossen, geturnt, geschwommen und Fußball gespielt.

 

Obwohl viele Straßen und Schienen den Wald zerschneiden, stößt der Weg bald auf einen erstaunlich entlegenen kleinen Waldweiher: den Tiroler Weiher.Internal Link Hier kann man gut rasten und zwei Tiroler-GrünGürtel-Tier-SkulpturenInternal Link begutachten. Sie sollen an die Sportschützen erinnern.

 

Eine weitere GrünGürtel-Tier-Figur sitzt auf einer so genannten JupitersäuleInternal Link, wie sie einst die Römer aufstellten zu Ehren des Gottes Jupiter. Diese Säule ist allerdings ein Werk der Komischen Kunst – und doch erinnert sie mit dem Weiher dahinter an einen klassischen Landschaftsgarten. Etwa im Bereich des Tiroler Weihers findet auch der Wechsel von Unterwald zu Oberwald statt. Bisher säumten Eichen und Kiefern den Weg, fortan werden es hauptsächlich Buchen sein.

 

Zur nächsten Etappe.Internal Link

 

Zur Übersicht aller Etappen.Internal Link

Infos Etappe 2

Weiher im Stadtwald
Weiher im Stadtwald © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

 

Länge: 7,7 km
Start: Haltestelle "Kiesschneise“ der Straßenbahnlinie 12
Ziel: Haltestelle "Oberschweinstiege“ der Straßenbahnlinie 17

 

Stempelstele: W2 – hier kann der Wanderpass geprägt werden

 

Landschaft: Kiefern-Eichenwald, Buchenwald
Wege: Überwiegend Waldwege, manchmal asphaltierte Wege.

 

Rastplatz: Tiroler Weiher (nach 2/3 der Strecke)
Gastronomie: Sehr wenig: im Bereich der Sportverbände (abseits des Rundwanderwegs) und nach der Etappe am Jacobiweiher (Oberschweinstiege).

 

Komische Kunst: Tiroler GrünGürtel-Tiere und Jupitersäule am Tiroler Weiher, Eichhörnchenkönig am Stadtwaldhaus
Tipp: Kurz vor dem Ende bietet sich ein Abstecher zum StadtWaldHausExternal Link an, dort ist neben der Ausstellung und Waldtieren auch der EichhörnchenkönigInternal Link zu bestaunen (500m).

 

Broschüren: Der GrünGürtel-Rundwanderweg (WanderpassInternal Link),
Die GrünGürtel-FreizeitkarteInternal Link,
Monsterspecht und Dicke Raupe (Komische Kunst) Internal Link

 

Karten: Kartenausschnitt 2 als Download.

Wegweiser

GrünGürtel-Rundwanderweg-Wegweiser mit Spaziergängerin
GrünGürtel-Rundwanderweg-Wegweiser mit Spaziergängerin © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

 

Der rund 68 km lange RundwanderwegInternal Link im GrünGürtel Internal Linkist gut ausgeschildert. An Bäumen und Mauern findet sich das handgemalte weiße GrünGürtel-Logo, gelegentlich auch auf Schilderpfosten oder Zäunen, dann oft als Aufkleber mit grünem Hintergrund.

Diese Wegweiser zeigen beide Gehrichtungen an. Hier werden 9 Etappen im Gegenuhrzeigersinn beschrieben.

Wenn die Strecke abbiegt, ist dies in der Regel doppelt abgesichert:

  • ein paar Meter vorher gibt es eine "Vorwarnung" (mit eckigem Abbiegepfeil)
  • dann den eigentlichen Abbiege-Wegweiser (Pfeil)
  • und ein paar Meter nach dem Abbiegen eine "Bestätigung" (geradeaus-Pfeil oder nur das Logo).

Hilfreich bei der Erwanderung des GrünGürtel-Rundwanderwegs ist der WanderpassInternal Link. Nützliche Service-Infos wie ÖPNV-Anbindung, WCs und Gaststätten finden sich auf einer Streckengrafik. Hier sind auch Bereiche für die Prägungen vorgesehen, die man sich an 9 Stempelstelen unterwegs holen kann. Als Anerkennung für die geleisteten Kilometer gibt es einen speziellen Anstecker mit dem GrünGürtel-Tier bei der Bürgerberatung.

Wer zur Orientierung gerne eine Karte mit sich führt, dem hilft die GrünGürtel-FreizeitkarteInternal Link. Hier ist der Rundwanderweg in einer dicken blauen Linie eingetragen, ebenso die Standorte aller 9 Stempelstelen. Es gibt gelegentlich kleine Verbesserungen der Streckenführung oder Umwege wegen Baustellen. Deshalb gilt im Zweifelsfall die Ausschilderung vor Ort.

Ein Karten-Ausschnitt mit dieser Etappe steht als Download zur Verfügung. 

Wanderpass und GrünGürtel-Freizeitkarte können beim UmwelttelefonInternal Link bestellt oder bei der BürgerberatungInternal Link abgeholt werden.
Die Broschüren stehen unter dem jeweiligen Link auch als pdf zur Verfügung (s.o.).

 

 

Bahntrasse im Wald
Bahntrasse im Wald © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

inhalte teilen