Grüne-Soße-Denkmal

Grüne-Soße-Denkmal

header image

Interessante Orte

Grüne-Soße-Denkmal

Ein Denkmal für ein Regionalgericht

Sieben Gewächshäuser stehen für die sieben Kräuter der Grünen Soße

Grüne-Soße-Denkmal
Grüne-Soße-Denkmal © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

Das Denkmal

Blick auf Frankfurts Skyline aus den Oberräder Kräuterfeldern
Blick auf Frankfurts Skyline aus den Oberräder Kräuterfeldern © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Stefan Cop

 

Sieben Kräuter kommen in die Grüne Soße - und sieben Gewächshäuser stehen in den Oberräder Kräuterfeldern. Jedes leuchtet in einem anderen Grün, passend zu jeweils genau einem der sieben Kräuter. Man kann also raten, welches Haus für welches Kraut steht. Es mag helfen, in den benachbarten Kräuterfeldern das Original anzusehen.

 

Das Objekt soll übrigens Deutschlands erstes Denkmal für ein Nationalgericht sein!

 

Bei Einbruch der Dunkelheit sieht das Grüne-Soße-Denkmal besonders beeindruckend aus, denn dann gibt es ein "Nachglühen". Von der Künstlerin Olga Schulz stammt das originelle Kunstwerk im GrünGürtel, finanziert hat es der Regionalpark RheinMain SüdWest.External Link  

 

 

Frankfurter Grüne Soße

Grüne-Soße-Denkmal frisch saniert
Grüne-Soße-Denkmal 2018 saniert; Olga Schulz, Susanne Reichert, Manfred Ockel © Stadt Frankfurt am Main / Stefan Cop, Foto: Stefan Cop

 

 

Petersilie, Schnittlauch, Boretsch, Sauerampfer, Kresse, Pimpinelle und Kerbel gehören in die Frankfurter Grüne Soße. Das Ganze wird mit Sauerrahm, Schmand oder Joghurt angemacht und mit Eiern und Kartoffeln serviert. Seit 2016 ist sie ein Produkt mit geschützter geografischer Angabe.

 

Gärtner in Sachsenhausen und Oberrad bauen seit dem 19. Jahrhundert die Kräuter an. 

 

Grüne Soße ist in Frankfurt allgegenwärtig - sie ist eine kulinarische SpezialitätInternal Link. Sie wird nicht nur in vielen Gaststätten zum Verzehr angeboten, sie ist auch in zahlreichen Geschäften fertig erhältlich. Es finden ein Grüne-Soße-FestivalInternal Link und ein Grüner-Soße-Tag statt. Auch eine Grüne-Soße-Königin wird gekürt. In den südlichen Kräuterfeldern nahe dem Stadtwald existiert ein Grüne-Soße-Stelen-Pfad.

SERVICE

Grüne-Soße-Denkmal bei Nacht
Grüne-Soße-Denkmal bei Nacht © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Stefan Cop

 

Größe: etwa 500 Quadratmeter
Eingerichtet: 2007, saniert 2018
Gastronomie: in Oberrad gibt es mehrere Gasthäuser, ca. 5-10 Minuten Fußweg.
WC:  nicht vorhanden
Barrierefrei: ja 
Öffnungszeiten: immer zugänglich, das „Nachglühen“, also die abendliche Beleuchtung ist nur eine Weile nach Sonnenuntergang zu sehen. Zu mehr Lichtkunst in Frankfurt.External Link
Eintritt: kostenfrei


Wichtigste Regeln: Hunde nicht in die Kräuterfelder laufen lassen, kleine und große Geschäfte sind unhygienisch.
Broschüre: Sieben Kräuter müssen´s seinInternal Link
Kontakt: UmweltamtInternal Link



Lage: Oberrad, Kochstraße, Ecke Speckgasse, am Rande der Kräuterfelder
ÖPNV: Straßenbahnlinie 11 bis „Bleiweißstraße“, dann etwa 50 m bergab Richtung Main gehen.
Parken: In Oberrad, Offenbacher Landstraße


Zu 30 Ausflugsziele im Frankfurter GrünGürtel.Internal Link

inhalte teilen