Mieterhöhung

Mieterhöhung

header image

Mietrechtliche Beratung

Mieterhöhung wegen höherer Vergleichsmieten

Informationen zur Mieterhöhung

Soll in einem bestehenden Mietverhältnis die Miete erhöht werden, geht das nicht ohne Zustimmung der Mieterin/des Mieters.

Soweit die bisherige Miete an die ortsübliche Miete angepasst werden soll, kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen die Zustimmung zur Mieterhöhung verlangt und – wenn erforderlich – eingeklagt werden.

Weiterführende Informationen

Ein ausführliches Infoblatt – mit einer Checkliste zur Prüfung des Erhöhungsverlangens – sowie den aktuellen Frankfurter Mietspiegel haben wir zum Download (siehe unten) für Sie bereitgestellt.

 

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne auch telefonisch oder in einem persönlichen Beratungsgespräch: Wir beraten Ratsuchende, deren Nettoeinkommen 2150 € zuzüglich 650 € für jede weitere zum Haushalt gehörende Person nicht übersteigt.

 

Ihr Amt für Wohnungswesen
Mietrechtliche Beratung

inhalte teilen

Download

Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main
Telefon
Terminvereinbarung: Mo – Fr zu den üblichen Bürozeiten
Telefonische Beratung: Di + Fr 8:30 - 12.00 Uhr
Fax
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

Aktuell: Keine offene Sprechstunde | Erweiterte telefonische und schriftliche Beratung

Bitte beachten Sie die erweiterten telefonischen Sprechzeiten für die jeweiligen Themengebiete unter den Hinweisen zur Corona-Prävention im Amt für WohnungswesenInternal Link. Das Amt für Wohnungswesen bietet umfangreiche Service- und Beratungsangebote per Telefon und E-Mail an.

Darüber hinaus werden ab sofort und nur in Einzelfällen per Telefon oder Mail Termine für eine persönliche Vorsprache vergeben.

Do
14:00 - 17:00 Uhr
Mo - Mi, Fr
08:30 - 12:00 Uhr

Anfahrtsinformationen

RMV: U1, U2, U3, U8; Bus 32 und 64

Miquel-/Adickesallee / Polizeipräsidium

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link