Loeb, Jenny

Loeb, Jenny

header image

Stolperstein-Biographien in Heddernheim

Loeb, Jenny

Jenny Loeb wurde in Frankfurt geboren und lebte seit 1932 in der Hadrianstraße 13, ab 1934 im Burgfeld 153 als ledige Hausgehilfin zur Untermiete. Zum 4.6.1941 ist sie dort abgemeldet mit neuer Adresse Bäckerweg 36. Bei dieser Adresse handelt es sich um ein sogenanntes Judenhaus, in dem jüdische Bürger zusammengepfercht wurden, bis sie zur Deportation abgeholt wurden.

Jenny Loeb 

Geburtsdatum:

Deportation:

Todesdatum:

19.11.1874

15.09.1942 nach Theresienstadt

31.01.1943

 

stolperst_im_burgfeld_153_loeb_jenny__400x400
Stolperstein Im Burgfeld 153 Jenny Löb © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
 
 

inhalte teilen