Enkheimer Wald

Enkheimer Wald

header image

Wälder

Enkheimer Wald

Der Wald im Osten der Stadt beherbergt einige von Frankfurts ältesten Eichen. Diese sind für die Artenvielfalt äußerst wichtig, weil sie sehr vielen Tieren Lebensraum und Nahrung bieten. Die Exemplare im Enkheimer Wald sind möglicherweise mehrere hundert Jahre alt. Leider gibt es in dem Wald auch negative Tendenzen. In den letzten Sommern sind viele Kiefern abgestorben, weil sich der Diplodia-Pilz, der von warmen Temperaturen profitiert, rasant ausgebreitet hat.
Durch den Enkheimer Wald führen zahlreiche Fuß- und Radwege und ein Besuch lässt sich mit einem Spaziergang zum Riedteich und dem Berger Hang verbinden.

inhalte teilen