Dicke Raupe

Dicke Raupe

header image

Komische Kunst

Dicke Raupe von F. K. Waechter

Die Dicke Raupe
Die Dicke Raupe © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Cop

Das siebte Objekt von F.K. Waechter steht seit September 2008 am GrünGürtel-Rundwanderweg im Erlenbruch. Auf einem zarten Birkenast sitzt eine sehr "Dicke Raupe". Sie ist auffallend grün und lenkt die Blicke auf sich.

 

Die Raupe krabbelte allerdings schon lange nicht mehr über den Ursprungsbaum. Auch der Birkenporling, ein gefährlicher Pilz, hatte sich in dem Baum eingenistet, deshalb wurde die Birke 2013 gefällt. Die Dicke Raupe hat auf einem der benachbarten Birken ein neues Zuhause gefunden - und dieser Baum steht nun direkt am Rundwanderweg.

 

Und auch dieses Zuhause hat die Raupe verlassen müssen. Entweder war der Ast wegen der Dürre zu trocken geworden - oder vielleicht doch die Raupe zu dick? Jedenfalls ist sie nun (seit Sommer 2020) in den Ferien. Derweil wird für sie ein neues Zuhause gesucht.

 

Andreas Rohrbach hat das Objekt nach Waechters Skizze aus Kunststoff gefertigt.

 

F.K. Waechter hat eine ganze Serie mit Objekten in Bäumen gezeichnet und der Stadt Frankfurt am Main geschenkt. Nach und nach werden diese Werke der Komischen Kunst entlang des GrünGürtel-Rundwanderweges umgesetzt. Alle entstehen in Kooperation mit dem Museum für Komische Kunst.

 

Der 2005 verstorbene F.K. Waechter ist ein Vertreter der Neuen Frankfurter Schule.

Anreise

U-Bahn U4, U7 bis Haltestelle "Schäfflestraße", dann in die Grünanlage gehen und den hinteren Weg (Trampelpfad parallel zum Rundwanderweg) ca. 50 Meter in Richtung Eissporthalle nehmen.

inhalte teilen