Wohnungsmängel

Wohnungsmängel

header image

Wohnen

Wohnungsaufsicht: Wohnungs- und Gebäudemängel

Wann Sie sich an die Wohnungsaufsicht wenden sollten

Sie sind Mieterin oder Mieter – Ihre Wohnung hat Mängel. Die Vermieterin oder der Vermieter reagiert nicht auf Beschwerden? Dann können Sie sich an uns, die Wohnungsaufsicht, wenden!

Haus- und Wohnungseigentümerinnen und -eigentümer sind nach mietvertraglichen und öffentlich-rechtlichen Bestimmungen dazu verpflichtet, Wohnräume und Wohngebäude in einem mängelfreien Zustand zu erhalten. Kommen sie dieser Verpflichtung nicht nach und ist die Wohnnutzung dadurch erheblich beeinträchtigt, können wir in der Angelegenheit tätig werden – selbst dann, wenn die Mängel schon bei Abschluss des Mietvertrages vorlagen.

 

Wir können verlangen, dass Mängel wegen unterlassener Instandhaltung beseitigt werden, zum Beispiel bei:  

  • nicht mehr funktionstüchtigen, defekten Fenstern
  • defekten Heizungsanlagen, Elektroinstallationen oder sanitären Einrichtungen
  • Innen- und Außenputzschäden
  • beschädigten Hausfluren oder Treppenhäusern
  • Durchfeuchtungen zum Beispiel wegen undichtem Dach, undichten Wasser- oder Abwasserleitungen

 

Wenn es erforderlich ist, können wir aber auch bauliche Veränderungen verlangen, um Wohnräume in einen zeitgemäßen technischen und hygienischen Mindestzustand zu versetzten – zum Beispiel bei fehlender oder unzureichender

  • Stromversorgung oder Heizung
  • Sanitärausstattung (Wasserversorgung, WC, Bad)
  • Belüftungs- und Belichtungsmöglichkeit
  • Wärme- und Lärmdämmung
  • Kellerisolation - mit der Folge aufsteigender Feuchtigkeit

Feuchtigkeit und Schimmelpilzbefall in Wohnräumen – Baumangel oder falsches Wohnverhalten?

Schimmelpilzbefall gehört zu den unangenehmsten Mängeln, die in Wohnungen auftreten können. Die Flecken sind nicht nur hässlich, es können auch Schäden entstehen oder gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten. Sehr häufig kommt es über die Ursachen für Schimmelpilzbefall zum Streit zwischen Mietenden und Vermietenden.

Weiterführende Informationen

Informieren Sie sich in unseren Merkblättern über Ursachen, Vermeidungsstrategien und die fachgerechte Beseitigung von Schimmelpilzen (siehe unter Downloads)!

Ebenfalls zum Download haben wir ein Info-Blatt zur „Wohnungsaufsicht“ mit etwas ausführlicherer Darstellung des Themas bereit gestellt.

Informationen zur energetischen Verbesserung des Wohngebäudes – für Vermietende interessant – finden Sie hier: Infos zur energetischen Sanierung Internal Linkund in unserem Infoblatt „Energetische Sanierung“.

Sofern Sie Fragen haben, empfehlen wir die Vereinbarung eines Beratungstermins.

inhalte teilen
Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main
Telefon
Fax
E-Mail
Internet

Öffnungs- und Sprechzeiten

Aktuell: Keine offene Sprechstunde | Erweiterte telefonische und schriftliche Beratung

Bitte beachten Sie die erweiterten telefonischen Sprechzeiten für die jeweiligen Themengebiete unter den Hinweisen zur Corona-Prävention im Amt für WohnungswesenInternal Link. Das Amt für Wohnungswesen bietet umfangreiche Service- und Beratungsangebote per Telefon und E-Mail an. 

Darüber hinaus werden ab sofort und nur in Einzelfällen per Telefon oder Mail Termine für eine persönliche Vorsprache vergeben.

Mo - Do
08:00 - 15:00 Uhr
Fr
08:00 - 12:00 Uhr
In den genannten Zeiten beraten wir Sie gerne telefonisch. Die Telefonnummer finden Sie oben. Persönliche Termine im Amt für Wohnungswesen sind zur Corona-Prävention nur in Einzelfällen und nach vorheriger Absprache per Telefon oder E-Mail möglich!

Anfahrtsinformationen

RMV: U1, U2, U3, U8; Bus 32, 64

Miquel-/Adickesallee / Polizeipräsidium

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link