Codenames

Codenames

Games & Brettspiele

Codenames

von Vlaada Chvátil und Tomás Kucerovský

Codenames © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Lena Kaluza

Ein Spiel für Sprachkünstler*innen und Hobby-Agent*innen

Lena Kaluza aus dem Bibliothekszentrum Höchst empfiehlt: Alle, die Sprachspiele lieben, werden von Codenames begeistert sein. Ziel ist es, den eigenen verschlüsselten Code schneller als die gegnerischen Geheimagent*innen zu ermitteln. Die Codes setzen sich aus den 8-9 Wortkarten zusammen, die jedem Team am Anfang der Runde zufällig zugeteilt werden. Auf den Karten befinden sich ganz unterschiedliche Begriffe wie beispielsweise „Schule“, „Herz“, „Saturn“ oder „Wolkenkratzer“. Das Team, welches zuerst alle eigenen Begriffe erraten hat, gewinnt. Aber Achtung! Es gibt auch eine/n Attentäter*in! Codenames bringt großen Spielspaß und animiert zu Gesprächen und Diskussionen. Damit ist es besonders für größere Gruppen geeignet. 

>> An dieser Stelle eine unbedingte Ausleihempfehlung für dieses unterhaltsame Gesellschafts- und Party-Spiel.


Vlaada Chvátil, Tomás Kucerovský:
Codenames
Czech Games Edition
2-8 Spieler*innen, ab 14 Jahren

Ausleihen und spielen? Link zu unserem Katalog: https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=1982292External Link