BeeSimulator

BeeSimulator

Games & Brettspiele

BEEsimulator

für die Nintendo Switch

BEEsimulator © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Lara Schnier

Summ, summ, summ.

Lara Schnier aus der Stadtteilbibliothek Sossenheim empfiehlt: Ein knuffiges Eltern-Kind-Spiel, von dessen Namen „Bee Simulator“ man sich nicht in die Irre führen lassen sollte. Denn was anfangs vielleicht nach ödem Pollen sammeln und transportieren klingt, entpuppt sich als spaßige Arcade-Action, die mit einer Simulation nicht wirklich viel gemeinsam hat. Stattdessen erwartet einen eine Mischung aus Erkundungsspiel, Biologiestunde, Rennspiel, Fighter und eine Liebeserklärung an die Bienen.
Die Funktion des Splitscreen-Multiplayer für bis zu vier Teilnehmer bietet die Möglichkeit den Bienen-Spaß gemeinsam mit der ganzen Familie zu erleben. Darüber hinaus, lässt der „Bee Simulator“ den Spieler zwischen zwei Schwierigkeitsgrade wählen, welcher sich im Laufe des Spiels jederzeit anpassen lässt und sich am stärksten auf die Kämpfe auswirkt.

>> Die wohl größte Stärke des „Bee Simulators“ ist die anrührende Geschichte der Bienen im 3 stündigen Gameplay, die in nett gezeichneten Zwischensequenzen die Geschichte ihres Bienenstocks erzählen, der dem Untergang geweiht ist und den es nun zu retten gilt.

Erhältlich für die Nintendo Switch
USK 0
2020 als PC-Spiel für den TOMMi nominiert

Ausleihen und spielen? Link zum Katalog: https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=bee+simulator&module=4https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=bee+simulator&module=4External Link