Luftmesswerte

Luftmesswerte

Luftschadstoffe

Luftmesswerte

Luftmessstation Frankfurt am Main - Höchst
Luftmessstation Frankfurt am Main - Höchst © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Philipp Wolfrum, Umweltamt

Das Stadtgebiet von Frankfurt am Main befindet sich im Ballungsraum Rhein-Main. Hier ist die ständige Kontrolle luftverunreinigender Stoffe vorgeschrieben. Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) betreibt im Stadtgebiet von Frankfurt am Main vier kontinuierliche Messstationen.

Luftmess-Stationen im Stadtgebiet

  1. Frankfurt-Friedberger Landstraße
  2. Frankfurt-Höchst am Bahnhof
  3. Frankfurt-Ost in der Hanauer Landstraße
  4. Frankfurt-Schwanheim

Die Stationen in Frankfurt-Höchst, Frankfurt-Ost und insbesondere Frankfurt-Schwanheim messen die städtische Hintergrundbelastung. Bei der Station in der Friedberger Landstraße handelt es sich um eine verkehrsbezogene Messstation, die die Luftbelastung in einer Straßenschlucht mit hoher Verkehrsbelastung und dichter Bebauung ermittelt. An dieser Station werden Schwefeldioxid und Ozon nicht gemessen.

Die Luftschadstoffe Stickstoffdioxid (NO2), Feinstaub (PM10, PM2,5 sowie ultrafeine Partikel) sowie Schwefeldioxid (SO2) und Ozon (O3) werden kontinuierlich erfasst. Zur flächigeren Erfassung der Belastung durch Stickstoffdioxid sind zudem zahlreiche Passivsammler in Betrieb.

Aktuelle Luftmesswerte

Die aktuellen Messwerte finden Sie unter folgenden Links:

inhalte teilen

Zum Herunterladen