AKTUELL Allgemeinverfügung Aviäre Influenza (Klassische Geflügelpest)

AKTUELL Allgemeinverfügung Aviäre Influenza (Klassische Geflügelpest)

header image

Veterinärwesen

Aufhebung der Allgemeinverfügung Aviäre Influenza (Klassische Geflügelpest)

Übersichtskarte Aufstallungspflicht Aviäre Influenza
Übersichtskarte Aufstallungspflicht Aviäre Influenza © Stadt Frankfurt am Main, Foto: .

Aufhebung der tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung zum Schutz vor der Aviären Influenza
(Aufstallungspflicht, Verbot des Besuchs von Veranstaltungen, auf denen Vögel gehandelt oder ausgestellt werden)


Aufgrund von § 44 der Geflügelpest-Verordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Oktober 2018 (BGBl. I S. 1665) und § 1 Abs. 1 des Gesetzes zum Vollzug von Aufgaben
auf den Gebieten des Veterinärwesens, der Lebensmittelüberwachung und der Ernährungssicherstellung und –vorsorge (VLEVollzG) vom 21. März 2005 (GVBl. I S. 232) in
der zurzeit gültigen Fassung erlässt der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main folgende


ALLGEMEINVERFÜGUNG:


I. Die mit tierseuchenrechtlicher Allgemeinverfügung getroffene Anordnung zur
Bekämpfung der Aviären Influenza (Geflügelpest) vom 15.03.2021 wird ab sofort
vollständig aufgehoben.

II. Diese Verfügung gilt ab dem auf die öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag als
bekanntgegeben. Die Verfügung und ihre Begründung kann auf der Homepage der
Stadt Frankfurt am Main unter frankfurt.de eingesehen werden.

Begründung:

Das aktuelle Geflügelpestgeschehen ist bei Wildvögeln weiter rückläufig. Der letzte infizierte Wildvogel wurde in der Stadt Frankfurt am Main am 7. März 2021 aufgefunden. Auch durch den deutlichen Rückgang der bundesweiten Geflügelpestausbrüche hat sich die Seuchenlage so weit entspannt, dass die Stallpflicht in Frankfurt am Main vollständig aufgehoben werden kann.

Unabhängig von einer Aufstallung bietet die konsequente Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen über das Aufheben der Aufstallungspflicht hinaus den besten Schutz vor einer Einschleppung der Geflügelpest in Beständen mit gehaltenen Vögeln.


Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Verfügung können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich oder zur Niederschrift beim Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Ordnungsamt, Abteilung Veterinärwesen (32.6), Kleyerstraße 86, 60326 Frankfurt am Main Widerspruch einlegen.                              


Markus Frank
Stadtrat








inhalte teilen