Goethe-Buche

Goethe-Buche

header image

Grün-Gürtel

Die Goethe-Buche

Goethe Buche

Die Goethe-Buche 
Goethe spricht man so:
Gö-te

 

Was ist eine Buche?
Eine Buche ist ein Baum.
Buchen haben eine silbern glänzende Rinde.
Daran kann man sie im Wald erkennen.

 

Buchen-Rinde


 

 

 Wer ist Goethe?

 
 
Gemälde Johann Wolfgang von Goethe
 


Gö-te ist ein berühmter Dichter.
Dichter bedeutet:
Er hat viele Geschichten geschrieben.

Die sind in der ganzen Welt berühmt.
Man lernt die Geschichten sogar in der Schule.
Gö-te ist in Frankfurt geboren.

Aber das ist viele hundert Jahre her.
Er lebt schon lange nicht mehr.
Trotz-dem kennen ihn viele Menschen.

Weil er so berühmt ist.

Und was ist die Goethe-Buche?

 
Rinde der Goethe Buche

 

 

Die Goethe-Buche ist ein Baum im Stadt-Wald.
Na und?
Ein Baum mitten im Wald.
Was ist daran so besonders?

Besonders ist:
Diese Buche ist der größte Baum im Wald.
Und der Baum ist viele hundert Jahre alt.

Genau so alt wie der Dichter Gö-te.
Deshalb hat der Baum den Namen:
Goethe-Buche.

Die Baum-Kinder von der Goethe-Buche

 
 
Junge Buchen
 

Es gibt hier auch junge Buchen-Bäume.
Sie stehen rund um den alten Baum.
Es sind die Kinder von der Goethe-Buche.

Sie sind von selbst aus Samen gewachsen.
Die Samen von der Buche sind wie kleine Nüsse.
Sie heißen: Buch-eckern.

Die Samen fallen vom Baum auf den Boden.
Und dann wächst daraus ein neuer Baum.
Das ist gut.

 
 
Bucheckern
 

Denn dem alten Baum geht es nicht gut.

Ein Teil von ihm ist schon herunter-gefallen.
Er verträgt die trockenen Sommer nicht.

 

Der Wald um die Goethe-Buche ist geschützt.

Der Wald heißt:
Schwanheimer Wald.
Auch die Tiere sind hier geschützt.

Zum Beispiel:

  • Hirschkäfer
  • und Fledermäuse.
 
Hirschkäfer

 


Das gibt es hier:

Es gibt Sitz-Plätze auf Baum-Stämmen.
So kann man sich ausruhen.
Und den großen alten Baum bewundern.

 
Sitzplatz an der Goethe Buche

 


Adresse:


Eysseneck-Schneise zwischen Schwanheimer Bahnstraße und Flughafen

 
   

So kommt man dort hin:

Mit dem Bus 62 fahren
bis Haltestelle Unter-schwein-stiege

Oder mit dem Auto:
An der Unter-schwein-stiege gibt es ein Parkhaus.

Der Weg zur Goethe-Buche:

  • Neben der Schwanheimer Bahnstraße ist ein Waldweg.
  • Auf diesem Weg bis zum nächsten Weg gehen,
  • dort links abbiegen,
  • über die Schwanheimer Bahnstraße gehen,
  • bis zum nächsten Weg gehen.
  • Das ist die Eysseneck-Schneise.
  • Von der Eysseneck-Schneise rechts
    ab-biegen
  • und dem Weg etwa 1,5 Kilometer folgen,
  • bis hin zu einem Schild „Goethe-Buche“ auf der rechten Seite.
  • Von da rechts in den kleinen Trampel-Pfad ab-biegen.
  • Nach 50 Metern kommt ein Hinweis-Schild.
  • Dort steht die Goethe-Buche.
 

inhalte teilen