Alter Flug-platz

Alter Flug-platz

header image

Grün-Gürtel

Alter Flug-platz

Alter Flugplatz im GrünGürtel
Alter Flug-platz

 
 Früher war hier ein echter Flug-platz.

 
Hubschrauber auf der Landebahn
Hubschrauber

 

Ein Flug-platz ist ein kleiner Flug-hafen.

Dieser Flug-platz war be-sonders.

Er war nur für Sol-da-ten aus Amerika.

Die Soldaten haben hier ge-übt:

So fliegt man einen Hub-schrauber.

 

 

Heute ist hier kein Flug-platz mehr.

 
Alter Flugplatz - Tower
Alter Flug-platz
 

Hier fliegen keine Hub-schrauber mehr.

Deshalb heißt der Ort:

Alter Flug-platz.

 

Jetzt ist es ein guter Ort für einen Ausflug.

Hier gibt es viel Platz für alle.

Für die Menschen und die Natur.

 

 

Ein Ort zum Spielen

 
Kinder spielen am Alter Flugplatz
Spielen

 

Kinder können auf der alten Lande-Bahn

 

  • Rad fahren

  • oder Tret-Roller fahren

  • oder Ball spielen.

 

 

Ein Ort zum Ausruhen

 
Liegestühle
Ausruhen

 

Hier kann man sich auch ausruhen.

 

Zum Beispiel:

 

  • auf der Wiese liegen

  • und in den weiten Himmel schauen

  • oder Pick-nick machen

 

Pick-nick machen bedeutet:

selbst Essen und Trinken mit-nehmen

und dann draußen essen.

 

 

Hier kann man Spaß haben

 
Am Alten Flugplatz können Kinder Raketen basteln
Raketen basteln

  

Im Sommer gibt es viele Angebote:

 

  • für Familien
  • oder Schul-klassen

  • oder Gruppen aus dem Wohn-heim

  • oder Gruppen aus der Werk-statt

 

Angebote sind zum Beispiel:

 

  • Raketen basteln

  • oder etwas über Frösche lernen

 

 

Ein Teil vom Alten Flugplatz ist Wildnis.

 
Wildnis
Wildnis

 

Hier wachsen Bäume und andere Pflanzen.

Die Menschen schauen nur zu.

Sie pflanzen nichts.

Und sie schneiden auch nichts weg.

 

Die Natur darf machen,

was sie will.

Das nennt man Wildnis.

 

Mit der Zeit ist auf dem Alten Flug-platz

ein kleiner Wald gewachsen.

 

 

Hier gibt es viele Vögel.

 
Vogelnest
Vogel-Nest

  

Der Alte Flug-platz ist ein guter Rast-platz

für Vögel.

Sie ruhen sich hier aus.

Und fressen sich satt.

Und dann fliegen sie weiter.

Zum Beispiel nach Afrika.

 

Oder sie bleiben am Alten Flug-platz.

Dann brüten sie hier.

Das heißt:

Sie bauen sich ein Nest

und bekommen hier ihre Vogel-Kinder.

 

 

Hier gibt es auch viele In-sek-ten.

 
Libelle
Libelle

 

In-sek-ten sind zum Beispiel:

 

  • Bienen

  • Schmet-ter-linge

  • Ameisen

 

Das ist gut für die Natur.

Besonders schön sind die Libellen.

Sie sehen aus wie kleine Hub-schrauber.

 

 

Es gibt auch einen Teich.

 
Frosch
Frosch

 

Hier leben viele Frösche und Kröten.

Und viele Wasser-Vögel.

Mit der Zeit kommen noch andere Tiere.

 

Und andere Pflanzen wachsen.

So ist die Natur.

Das ist spannend.

 

 

Die Landschaft hier steht unter Schutz.

 
Schild Landschaftsschutzgebiet
Schild

 

Das bedeutet:

Man darf nicht die Tiere stören.

 

Man darf nicht

 

  • mit Motor-Rädern fahren

  • oder mit Motor-Rollern

  • oder mit Elektro-Rollern

 

Man darf auch nicht

Modell-Flugzeuge fliegen lassen.

 

 

Wichtige Regeln vom 1. März bis 31. Juli

 
Hund an der Leine
Hund an der Leine

 

Von März bis Juli brüten die Vögel.

  • Dann dürfen wir sie nicht stören.

  • Wir dürfen sie nicht erschrecken.

  • Wir müssen Hunde an der Leine führen.

  • Wir dürfen nicht Drachen steigen lassen.

 

Die Erklärung ist:

Sonst bekommen die Vögel Angst.

Sie verlassen ihre Nester und ihre Kinder.

Und sie kommen nicht wieder zurück.

 

 

 

Hier gibt es:

 

  • Von Dienstag bis Sonntag einen Imbis
  • Montag und bei schlechtem Wetter ge-schlossen
 
Würstchen mit Senf
Würstchen

 

  • Von Dienstag bis Sonntag Toi-let-ten

           auch eine Behinderten-Toi-let-te, aber nur, wenn der Imbiss auf hat.

 

 

 

Und es gibt ein Feuerwehr-Museum.
 

 
Feuerwehr-Museum
Feuerwehr-Museum

 

Aber es ist nur manchmal offen.

Man kann eine E-Mail schreiben:

info@feuerwehrmuseum-frankfurt.deInternal Link  

In der E-Mail kann man fragen:

Wann ist das Museum offen?

 

 

 

Adresse: Bonames

 

Das spricht man so:

Bo-na-mes

  • Am Burghof 55

 

 

So kommt man dort hin:

 

Mit der U-Bahn U 2 fahren

  • bis Halte-stelle Kalbach
  • dann 10 Minuten Fuß-weg
  • den Schildern folgen

 

Oder mit der S-Bahn S 6 fahren

  • bis Halte-stelle Frankfurter Berg
  • dann mit dem Bus 27 fahren
  • bis Halte-stelle Nordpark Bonames
  • dann am Fluss Nidda entlang gehen
  • etwa 100 Meter weit
  • rechts ist dann eine Brücke.
  • Über die Brücke gehen
  • dann ist man am Alten Flug-platz.

 

Oder mit dem Auto fahren

  • Parkplatz am Burghof 55

 



 


inhalte teilen

Stadtteilkarte