Wohnungsbauprogramme

Wohnungsbauprogramme

header image

Wohnungssuche – Wohnungsvermittlung

Wohnungsbauprogramme

In Frankfurt gibt es neben den öffentlich geförderten Wohnungen für Haushalte mit geringem Einkommen weitere Förderprogramme, die auch Haushalte mit mittlerem Einkommen bei der Wohnungsversorgung unterstützen und bezahlbaren Wohnraum besonders für Familien und Senioren zur Verfügung stellen. Bekannt sind diese ebenfalls als „Mittelstandsprogramme“.

Frankfurt Fairmieten

Kampagnenlogo „Frankfurt Fairmieten" mit dem Schriftzug „Frankfurt Fair Mieten“
„Frankfurt Fairmieten“: Infos zu geförderten Wohnungen in Frankfurter Förderprogrammen für den Mittelstand. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Amt für Wohnungswesen Frankfurt am Main

 

Die Kampagne „Frankfurt Fairmieten“ gibt Ihnen einen Überblick zu den geförderten Wohnungen und den Voraussetzungen für die Mietberechtigung Mittelstand.

 

Die Berechtigung für die beiden Förderprogramme „Frankfurter Programm für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau“ und „Neubau von bezahlbaren Mietwohnungen: Förderweg 2“ wird ab sofort mit nur einer Bescheinigung bestätigt – ein Vorteil für Sie.

 

Auf der Seite www.frankfurt-fairmieten.de External Linkkönnen Sie schnell und einfach prüfen, ob Ihr Einkommen zum Förderprogramm passt. Das Antragsformular und weitere Informationen stehen ebenfalls für Sie bereit. Klicken Sie hierExternal Link.

 

 

Weiteres Förderprogramm

Informationen zu einem weiteren Förderprogramm finden Sie im Downloadbereich auf dieser Seite. Dort haben wir die Voraussetzungen, wie z.B. Einkommensgrenzen, und die geförderten Objekte aufgeführt.

inhalte teilen

Downloads

Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main
Telefon
Sie erreichen uns zu den üblichen Bürozeiten. Bitte beachten Sie die Hinweise zu unserem Beratungsangebot unter „Öffnungs- und Sprechzeiten“.
Fax
E-Mail
Internet
https://www.frankfurt-fairmieten.de/

Die neue Kampagne für die Mittelstandsförderung

Öffnungs- und Sprechzeiten

Mo - Do
08:00 - 16:00 Uhr
Fr
08:00 - 12:00 Uhr

Verlängerte Telefonberatungszeiten | Derzeit keine offene Sprechstunde vor Ort!

Viele Fragen können wir mit Ihnen telefonisch besprechen, einen persönlichen Termin benötigen Sie für einen Antrag nicht. In den genannten Zeiten beraten wir Sie gerne und sind für Ihre Fragen unter +49 69 212 – 33150 erreichbar.

 


Anfahrtsinformationen

RMV: U1, U2, U3, U8; Bus 32 und 64
Miquel-/Adickesallee / Polizeipräsidium

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link