AKTUELL Informationen für Einreisende aus der Ukraine - Information for Ukrainians

AKTUELL Informationen für Einreisende aus der Ukraine - Information for Ukrainians

Ordnungsamt

AKTUELL Informationen für Einreisende aus der Ukraine / Information for Ukrainians

Ukraine
Ukraine © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Pixabay

Informationen für ukrainische Staatsangehörige und deren Familienangehörige, die bis zum 24.02.2022 ihren Wohnsitz in der Ukraine hatten (Stand 14.09.2022)

Liebe Ukrainer:innen!                                                                                                            

Die Registrierung von Ukrainern findet ab dem 07.09.2022 nicht mehr in der Mainzer Landstr. 293 statt.

Die Bearbeitung inklusive erkennungsdienstlicher Registrierung erfolgt dann ausschließlich in der Ausländerbehörde.

Sobald Sie sich beim Bürgeramt in Frankfurt am Main angemeldet haben, können Sie sich unter der E-Mailadresse abh-ukraine@stadt-frankfurt.deInternal Link melden. Hier wird Ihr Antrag geprüft und Sie erhalten ggfs. einen Vorsprachetermin. Ohne Termin ist eine Vorsprache nicht möglich.

Wenn Sie noch keine Unterkunft haben, müssen Sie sich zunächst an die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen begeben. Die Adresse lautet:

Hessische Erstaufnahmeeinrichtung, Rödgener Straße 61 in 35394 Gießen

Sollten Sie im Rahmen der Zuweisungsentscheidung eine Unterkunft in Frankfurt a.M. erhalten, gelten dieselben Schritte wie oben. Ansonsten müssen Sie sich an das Bürgeramt ihrer Wohnsitzadresse wenden.  


Hinweise für Wohnsitzwechsel innerhalb von Hessen

Über die Verteilung von Geflüchteten innerhalb Hessens entscheidet das Regierungspräsidium Darmstadt als Erlassbehörde der Zuweisungsentscheidung.

Sollten Sie bereits eine Zuweisung für Frankfurt am Main erhalten haben und keine Aufenthaltserlaubnis ab dem 01.06.2022 besitzen, ist im Falle eines beabsichtigten Wegzugs aus Frankfurt am Main ein Umverteilungsantrag von den Betroffenen an das Funktionspostfach  

Zuweisung.Ukraine@rpda.hessen.deInternal Link

zu richten.

Das Antragsformular finden Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Darmstadt.

Die Gründe für einen Umzug sind dem Regierungspräsidium Darmstadt darzulegen.

Sofern Sie bereits eine Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG mit Gültigkeit ab dem 01.06.2022 und einer Wohnsitzauflage für das Land Hessen besitzen, dürfen Sie innerhalb Hessens ohne gesonderte Erlaubnis umziehen.
Sofern der Umzug in ein anderes Bundesland beabsichtigt ist, ist ein Antrag auf Streichung der Wohnsitzauflage samt Darlegung der Gründe und Nachweise hierüber per Email bei der Ausländerbehörde einzureichen (Nachname A-JAN: abh-42.3@stadt-frankfurt.deInternal Link JAO-Z: abh-42.4@stadt-frankfurt.deInternal Link

Ihre Ausländerbehörde Frankfurt


Weitere Informationen unter: 

Ukraine - Infos des AmkAExternal Link   

Ukraine - Frankfurt hilft!External Link   

BVA - Spätaussiedler Merkblatt UkraineExternal Link

Інформація для громадян України та для громадян інших країн, які до 24.02.2022 проживали на Україні (Станом на 14.03.2022)

Дорогі Украінці!

З 7 вересня 2022 року українці більше не зможуть реєструватися на Mainzer Landstr.  293. 

Замість цього: 

 Обробка, включаючи реєстрацію в службі ідентифікації, відбувається виключно в імміграційних органах.

 Як тільки ви зареєструєтесь у відділі реєстрації громадян у Франкфурті-на-Майні, ви можете надіслати електронний лист на abh-ukraine@stadt-frankfurt.deInternal Link.  Тут перевірять вашу заявку і за потреби призначать вам зустріч.  Запис на прийом без попереднього запису неможливий.

  Якщо у вас ще немає житла, ви повинні спочатку звернутися до гессенського центру первинного прийому в Гіссені.  Адреса:

Hessische Erstaufnahmeeinrichtung, Rödgener Straße 61 in 35394 Gießen

 Якщо ви отримуєте житло у Франкфурті-на-Майні в рамках рішення про розподіл, застосовуються ті самі кроки, що й вище.  В іншому випадку необхідно звернутися до відділу реєстрації громадян за місцем проживання.


Інструкції щодо зміни місця проживання в Гессені та за його межами

Регіональна рада Дармштадта, як орган, що видає рішення про розподіл, приймає рішення щодо розподілу біженців у Гессені.
 Якщо ви вже отримали призначення у Франкфурт-на-Майні та не маєте посвідки на проживання з 1 червня 2022 року,
 є, у разі передбачуваного переїзду з Франкфурта-на-Майні, запит на перерозподіл від відповідної особи до функціональної поштової скриньки

Zuweisung.Ukraine@rpda.hessen.deInternal Link

Форму заявки можна знайти на веб-сайті регіональної ради Дармштадту (Regierungspräsidium Darmstadt).

Причини переїзду необхідно пояснити регіональній раді в Дармштадті.

Якщо ви вже маєте дозвіл на проживання відповідно до § 24 AufenthG, дійсний з 1 червня 2022 року, і вимоги щодо проживання в землі Гессен, ви можете пересуватися в межах Гессена без окремого дозволу.


Якщо ви маєте намір переїхати до іншої федеральної землі, ви повинні подати заяву про скасування цензу на проживання електронною поштою до імміграційних органів, включаючи викладення причин та підтверджуючі документи (прізвище A-JAN: abh-42.3@stadt-frankfurt.deInternal Link JAO-Z: abh-42.4@stadt-frankfurt.deInternal Link)

Ваш імміграційний офіс у Франкфурті


For further information: 

Ukraine - Infos des AmkAExternal Link

Ukraine - Frankfurt hilft!External Link

BVA - Spätaussiedler Merkblatt UkraineExternal Link

Einreisemodalitäten für einreisende Drittstaater aus der Ukraine

Ukraine-Aufenthalts-Übergangsverordnung bis zum 31.08.2022:
Ausländer, die sich am 24.02.2022 in der Ukraine aufgehalten haben und die bis zum 31.08.2022 in das Bundesgebiet eingereist sind, ohne den für einen langfristigen Aufenthalt im Bundesgebiet erforderlichen Aufenthaltstitel zu besitzen, sind vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels bis zum 31.08.2022 befreit.

Ukraine-Aufenthalts-Übergangsverordnung ab dem 01.09.2022:
Ausländer, die sich am 24.02.2022 in der Ukraine aufgehalten haben und die vom 01.09.2022 bis zum 30.11.2022 in das Bundesgebiet eingereist sind, ohne den für einen langfristigen Aufenthalt im Bundesgebiet erforderlichen Aufenthaltstitel zu besitzen, sind für einen Zeitraum von 90 Tagen ab dem Zeitpunkt der erstmaligen Einreise in das Bundesgebiet vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels befreit.


Anspruchsberechtigte Personen gemäß dem Beschluss des Rats der Europäischen Union gemäß der Richtlinie 2001/55/EG vom 04.03.2022

a) ukrainische Staatsangehörige, die vor dem 24.02.2022 ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Ukraine hatten

b) Staatenlose und Staatsangehörige anderer Drittländer als der Ukraine, die vor dem 24.02.2022 in der Ukraine internationalen Schutz oder einen gleichwertigen nationalen Schutz genossen haben

c) Staatenlose und Staatsangehörige anderer Drittländer als der Ukraine, die nachweisen können, dass sie sich vor dem 24.02.2022 auf der Grundlage eines nach ukrainischem Recht erteilten gültigen unbefristeten Aufenthaltstitels rechtmäßig in der Ukraine aufgehalten haben

d) Sonstige nicht-ukrainische Drittstaatsangehörige, wenn diese sich am 24.02.2022 nachweislich rechtmäßig, und nicht nur zu einem vorübergehenden Kurzaufenthalt, in der Ukraine aufgehalten haben und sie nicht sicher und dauerhaft in ihr Herkunftsland oder ihre Herkunftsregion zurückkehren können. Hiervon sind insbesondere Personen mit folgenden Herkunftsländern und einem befristeten ukrainischen Aufenthaltstitel betroffen: Eritrea, Syrien, Afghanistan

e) Familienangehörige der unter den Buchstaben a bis d genannten Personen

f) Ukrainische Staatsangehörige, die sich bereits mit einem Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhalten, jedoch nur unter bestimmten Umständen

Sofern Sie unter den Personenkreis, welcher vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels befreit ist fallen sowie unter den Personenkreis der anspruchsberechtigten Personen, stellen Sie bitte rechtzeitig innerhalb der oben genannten Zeiträume einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG per Email an
abh-ukraine@stadt-frankfurt.deInternal Link unter Beifügung einer Passkopie und des Einreisestempels in das Schengen-Gebiet.

Durch die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG erhalten Sie ebenfalls die Möglichkeit eine Beschäftigung oder einer selbständigen Tätigkeit aufzunehmen.


Weitere Informationen für bestimmte Personenkreise

Sollten Sie mit einer befristeten ukrainischen Aufenthaltserlaubnis nach Deutschland ohne ukrainische Familienangehörigen eingereist sein, endet Ihr rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland zum 31.08.2022 bzw. bei Einreise ab dem 01.09.2022 bis 30.11.2022 nach 90 Tagen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind Sie verpflichtet Deutschland zu verlassen und in Ihr Heimatland weiterzureisen. Dies gilt jedoch nicht für Personen aus folgenden Herkunftsländern: Eritrea, Syrien, Afghanistan. Für die Staatsangehörigen dieser 3 Länder ist der weitere Aufenthalt auch mit einer befristeten ukrainischen Aufenthaltserlaubnis möglich, ein Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG kann entsprechend gestellt werden.

Wenn Sie aus einem nicht sicherem Herkunftsland (mit Ausnahme von Eritrea, Syrien und Afghanistan) kommen, müssen Sie sich zunächst an die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen begeben.

Hessische Erstaufnahmeeinrichtung Gießen
(Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)
Rödgener Str. 61, 35394 Gießen, Tel.: 0641-3030


Dort können Gründe vorgetragen werden, warum es Ihnen nicht möglich ist, in Ihr Heimatland weiterzureisen.

Sollten Sie Ihren Lebensunterhalt einschließlich Krankenversicherung und Wohnung aus eigenen Mitteln bestreiten, können Sie bis zum 31.08.2022 bzw. bei Einreise ab dem 01.09.2022 innerhalb 90 Tage einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zu einem bestimmten Zweck in Deutschland stellen. Sie müssen allerdings alle speziellen Erteilungsvoraussetzungen für diesen Aufenthalt erfüllen. Hierzu benötigen Sie immer Nachweise über die Sicherung Ihres Lebensunterhaltes (Essen und Trinken, Wohnung, Krankenversicherung) sowie Ihren gültigen Reisepass mit ukrainischem Aufenthaltstitel.
Je nach Aufenthaltszweck müssen auch deutsche Sprachkenntnisse, ein Stellenangebot oder Arbeitsplatzzusage oder eine Studienplatzzusage nachgewiesen werden.

 

Weitere Informationen unter: Ukraine - Infos des AmkAExternal Link und Ukraine - Frankfurt hilft!External Link



Entry modalities for non EU-citizens arriving from Ukraine

Ukraine Residence Transitional Regulation until 31.08.2022:
Foreigners who were in Ukraine on 24.02.2022 and who entered the territory of the Federal Republic of Germany by 31.08.2022 without possessing the residence title required for long-term residence in the territory of the Federal Republic of Germany are exempt from the requirement of a residence title until 31.08.2022.

Ukraine Residence Transitional Regulation from 01.09.2022:
Foreigners who were in Ukraine on 24.02.2022 and who entered the territory of the Federal Republic of Germany from 01.09.2022 to 30.11.2022 without possessing the residence title required for long-term residence in the territory of the Federal Republic of Germany are exempt from the requirement of a residence title for a period of 90 days from the date of first entry into the territory of the Federal Republic of Germany.

Eligible persons according to the Decision of the Council of the European Union pursuant to Directive 2001/55/EG of 04.03.2022

a) Ukrainian nationals who were habitually resident in Ukraine before 24.02.2022

b) stateless persons and non EU-citizens other than Ukraine who enjoyed international protection or equivalent national protection in Ukraine before 24.02.2022

c) Stateless persons and non EU-citizens other than Ukraine who can prove that they have resided legally in Ukraine before 24.02.2022 on the basis of a valid permanent residence permit issued in accordance with Ukrainian law

d) Other non EU-citizens other than Ukraine, if they can prove that they were legally resident in Ukraine on 24.02.2022, and not only for a temporary short stay, and that they cannot return safely and permanently to their country or region of origin. This particularly affects persons with the following countries of origin and a temporary Ukrainian residence title: Eritrea, Syria, Afghanistan

e) Family members of the persons mentioned in letters a) to d) above

f) Ukrainian nationals who are already residing in the territory of the Federal Republic of Germany with a residence title, but only under certain circumstances

If you fall under the group of persons who are exempt from the requirement of a residence title as well as under the group of persons entitled to a residence permit, please submit an application for a residence permit pursuant to Section 24 of the German Residence Act in due time within the above-mentioned periods by email to
abh-ukraine@stadt-frankfurt.deInternal Link enclosing a copy of your passport and your entry stamp into the Schengen area.

The issuance of a residence permit according to Section 24 of the German Residence Act also gives you the opportunity to take up employment or self-employment.


Further information for certain groups of persons

If you entered Germany with a temporary Ukrainian residence permit without Ukrainian family members, your legal stay in Germany will end on 31.08.2022 or, in the case of entry from 01.09.2022 to 30.11.2022, after 90 days. Until this date, you are obliged to leave Germany and continue your journey to your home country. However, this does not apply to persons from the following countries of origin: Eritrea, Syria, Afghanistan. For the nationals of these 3 countries, further residence is also possible with a temporary Ukrainian residence permit, an application for a residence permit according to Section 24 of the German Residence Act can be made accordingly.

If you come from a non-safe country of origin (with the exception of Eritrea, Syria and Afghanistan), you must first go to the Hessian Initial Reception Centre in Gießen.

Hessische Erstaufnahmeeinrichtung Gießen
(Federal Office for Migration and Refugees)
Rödgener Str. 61, 35394 Gießen, Tel.: 0641-3030


Reasons can be given there why it is not possible for you to travel on to your home country.
Should you cover your living expenses, including health insurance and housing, from your own resources, you can apply for a residence permit for a specific purpose in Germany until 31.08.2022 or, in the case of entry from 01.09.2022 to 30.11.2022, within 90 days. However, you must fulfil all the special conditions for the granting of this residence permit. For this purpose, you will always need proof that you can secure your livelihood (food and drink, housing, health insurance) as well as your valid passport with Ukrainian residence title.
Depending on the purpose of your stay, you may also need to provide proof of German language skills, a job offer or job approval, or a promise of a place at university.

Ausländerbehörde Frankfurt am Main

For further information: Ukraine - Infos des AmkAExternal Link and Ukraine - Frankfurt hilft!External Link

inhalte teilen