Preisträgerin_2022

Preisträgerin_2022

header image

Tony Sender Preis

Ausgezeichnet: Eleonore Wiedenroth-Coulibaly nimmt den Tony Sender-Preis im Kaisersaal des Frankfurter Römer entgegen

Foto der Preisträgerin bei der Übergabe des Preises mit Dezernentin Rosemarie Heilig
© Stadt Frankfurt am Main, Foto: Bernd Georg

In einem Festakt am Freitag (14.10.22) im Kaisersaal des Frankfurter Römer hat Frauendezernentin Rosemarie Heilig die Frankfurter Anti-Rassistin und Feministin Eleonore Wiedenroth-Coulibaly mit dem mit 10.000 Euro dotierten Tony Sender-Preis ausgezeichnet.

 

In ihrer Rede würdigte Stadträtin Heilig die Preisträgerin als Initiatorin, Mitstreiterin, Wegbegleiterin und Vorbild für viele Frauen und Mädchen. (Rede zum Download)
Eine Laudatio auf die Preisträgerin hielt Christiane Della. Weitere Würdigungen von Prof. Dr. Encarnación Gutiérrez Rodríguez und Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma wurden als Videobotschaften übermittelt. Sie sind Wegbegleiterinnen von Eleonore Wiedenroth-Coulibaly und repräsentieren verschiedene Stationen ihres Lebens.

 

Im Anschluss an die Verleihung hat sich die Preisträgerin in das Goldene Buch der Stadt Frankfurt eingetragen.

 

Eleonore Wiedenroth-Coulibaly war u.a. aktiv im Frauenprojekt Gallus, der Lehrerkooperative und dem Goethe Institut. Sie hat lokal und bundesweit die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland mitgegründet und war außerdem ehrenamtlich bei agisra e.V. und als Vorstand im Frauengesundheitszentrum Frankfurt engagiert. Ob in Leitungsfunktion, im Ehrenamt oder als anti-rassistische Bildungsvermittlerin, ihre politischen Visionen waren stets geprägt von dem Wunsch eines ebenbürtigen Miteinander aller Menschen. (Lebenslauf und Porträt zum Download).

 

Mit dem Tony-Sender-Preis wird an die engagierte Politikerin Tony Sender (1888 - 1964) erinnert, die in Frankfurt am Main ihre, wie sie sagte, prägenden politischen Anstöße erhielt und ihre entscheidenden Entwicklungsjahre verbrachte. Der Preis wird von der Stadt Frankfurt alle 2 Jahre zur Förderung und Anerkennung hervorragender innovativer Leistungen, die der Verwirklichung des verfassungsrechtlichen Gebots der Gleichberechtigung von Mann und Frau dienen und die der Benachteiligung und Diskriminierung von Frauen entgegenwirken.


inhalte teilen