Exzessiver BildschirmMedienkonsum

Exzessiver BildschirmMedienkonsum

header image

Projekte und Kampagnen

Exzessiver Bildschirm-Medienkonsum

 

 

 

Logo Medienkonsum
Logo Medienkonsum © Stadt Frankfurt am Main, Foto: o.A.

Das Drogenreferat hat mit dem Jugend- und Sozialamt 2009 einen Rahmenplan für eine „Stadtweite Präventionsinitiative Medienkonsum und –sucht“ aufgestellt, der 2010 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde (M 159-2010). Der Rahmenplan gibt Empfehlungen für eine flächendeckende Förderung von Medienkompetenz in Frankfurt.

Realisierte Projekte und Aktivitäten:   

 

  •  Kampagne „BE.U!“
    • Die Kampagne BE.U! informiert Jugendliche und Eltern zum Thema Medienkonsum und gibt Tipps.

 

  • Neue Medien im Kindesalter
    • Das Projekt „Neue Medien im Kindesalter“ der Fachstelle Prävention richtet sich an Kindertagesstätten und Grundschulen
    • Ziel: Vermittlung von Medienkompetenz an Erzieherinnen, Lehrkräfte und Eltern.

  • Fachberatung Verhaltenssucht
    • Die Fachberatung Verhaltenssucht der JBS Merianplatz berät diejenigen, die wegen einer unkontrollierten Bildschirmmediennutzung professioneller Hilfe bedürfen.

 

  • Teilnahme am überregionalen Fachforum Mediensucht 
      Das Fachforum Mediensucht ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Einrichtungen, Institutionen und Personen, die in in ihren spezifischen Fachbereichen mit der Problematik der  Medienabhängigkeit konfrontiert sind. Unter ihnen befinden sich PädagogInnen, BeraterInnen, TherapeutInnen und PsychologInnen aus den Fachbereichen Prävention, Beratung und Therapie.

 

 

 

 

 

inhalte teilen