B.A. Soziale Arbeit (BASA dual)

B.A. Soziale Arbeit (BASA dual)

header image

Duales Studium

Bachelor of Arts Soziale Arbeit (BASA-dual)

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Dualer Student Soziale Arbeit - Jugend-, Familien- und Sozialhilfe
Unsere Sozialarbeiter:innen sichern den Kinderschutz und helfen Familien in Krisensituationen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Uwe Nölke

Als Sozialarbeiter:in des Kinder- und Jugendhilfesozialdienstes (KJS) nimmst du sehr komplexe Aufgaben wahr. Die Aufgaben sind gesetzlich im Achten Sozialgesetzbuch (Kinder- und Jugendhilfe) geregelt. Du musst mit vielschichtigen und herausfordernden Situationen in Familien umgehen und auch in Krisensituationen intervenieren. Dabei ist Teamarbeit eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg. Das Kindeswohl ist die zentrale Maßschnur. Ziele sind die Schaffung positiver Lebensbedingungen, die Beratung und die Gewährung passgenauer individueller Hilfen sowie die Sicherstellung des Kinderschutzes (Garantenpflicht).
Dabei bindest du auch andere Einrichtungen und Helfer:innen ein. Lässt sich der Schutz eines Kindes nicht anders sicherstellen, so nutzt du als letzte verbliebene Möglichkeit die Inobhutnahme. Gelingt es Eltern nicht, den Schutz ihrer Kinder zu gewährleisten, so muss das Familiengericht eingeschaltet werden (Sorgerechtsverfahren). Eine fachlich fundierte sozialpädagogische Stellungnahme von dir soll das Familiengericht in die Lage versetzen, eine Entscheidung zum Wohl des Kindes zu treffen.
Die Tätigkeit ist von hoher Eigenverantwortung geprägt. Kollegiale Beratung, Fachgespräche und Supervision sind fester Bestandteil der Aufgabenbewältigung.
Du wirst von den Kolleg:innen des Fachbereichs durch strukturierte Einarbeitung und Anleitung sorgsam in das Berufsfeld eingeführt. Eine eigene Fallverantwortung ist während der Praxisphase für dich ausgeschlossen.

Erforderlicher Schulabschluss

Für das Studium benötigst du Abitur oder eine in Hessen erworbene Fachhochschulreife oder eine andere Hochschulzulassung zum Studium in Hessen.

Studiendauer und -beginn

Das Studium beginnt am 01.10. eines Jahres und dauert 4 Jahre.

Es handelt sich um ein duales online-gestütztes Studium an der Hochschule Fulda, dass sich aus drei Elementen wie folgt zusammensetzt:

  • 15-28 Wochenstunden (den Umfang kannst du in diesem Rahmen individuell vereinbaren) berufliche Praxis im oben beschriebenen Arbeitsbereich Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst im Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt parallel während der gesamten Studienzeit
  • 8 Module Präsenzveranstaltungen (jeweils 1x im Monat Freitag und Samstag) an der Hochschule Fulda inklusive praxisbegleitende Supervision
  • 17 Online-Module (20 Wochenstunden Online (blended Learning)) von zu Hause betreut von Lehrenden der Hochschule Fulda

Die Tätigkeit parallel zum Studium ermöglicht sowohl eine intensive Theorie-Praxis-Verzahnung als auch eine Ausbildung, in der alle Beteiligten den Bezug zur Praxis schätzen und dieser sich auch in den Inhalten und Aufgaben des Studiums wiederfindet.

Durch die Organisation dieses Studiengangs als Online-Studiengang mit nur einem monatlichen Praxisblock (5 x pro Semester Freitag und Samstag) ist dir ein vom Studienort unabhängiges Wohnen und Arbeiten möglich, ggf. reist du dann zu den Präsenzblöcken nach Fulda an.

Nähere Informationen über den Studiengang findest du auf der HomepageExternal Link der Hochschule Fulda.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Während des gesamten Studiums erhältst du eine Praxisvergütung je nach vereinbartem Stundenumfang in Anlehnung an den Tarifvertrag für Berufspraktikant:innen des öffentlichen Dienstes (TVPöD). Nach dem jeweils aktuellen Vergütungssatz des TVPöD ergeben sich derzeit folgende Beträge (gültig ab 01.04.2022):

bei beispielhaft 28 Wochenstunden: 1347,02 Euro
bei beispielhaft 20 Wochenstunden:   962,16 Euro
bei beispielhaft 15 Wochenstunden:   721,62 Euro


Zudem erhältst du

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 82,14% deiner monatlichen Vergütung
  • ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich
  • gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro monatlich

Zusätzlich wird von der Stadt Frankfurt der von der Hochschule Fulda erhobene Betrag von 300,- Euro pro Semester für zusätzliche Betreuungsinfrastrukturen (u.a. Praxisreflexion/Supervision, Online-Module) übernommen.

Von dir zu tragende Kosten

  • allgemeiner Semesterbeitrag der Hochschule (ca. 100,- Euro pro Semester)
  • ggf. Anreise- und Übernachtungskosten an den Präsenzwochenenden (1 x im Monat)

Übernahmechancen

Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten hast du sehr gute Übernahmechancen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren zukünftigen Personalbedarf abgestimmt. Darüber hinaus bieten wir dir einen sicheren Arbeitsplatz und eine tarifgerechte Bezahlung.
Nach dem Studium erhalten Sozialarbeiter: innen im Tätigkeitsfeld des Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienstes in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 3446,47 € (brutto). Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 3695,15 € (brutto) erhöht.

Passt dieser Beruf zu dir?

Dieser Beruf könnte dir Spaß machen, wenn du

  • dich gut in Menschen hineinversetzen kannst.
  • dich gut organisierst und in turbulenten Situationen Ruhe bewahrst.
  • Freude am Umgang mit Menschen hast.
  • gerne im Team arbeitest.
  • über Kooperationsbereitschaft verfügst.
  • bereit bist, dich herausfordernden Situationen zu stellen und diese zu meistern.
  • Interesse an interdisziplinärer Praxis hast.
  • Interesse an einem interdisziplinären Studium mit einem breiten Lernspektrum (Pädagogik, Psychologie, Recht, Betriebswirtschaft, Soziologie, Politologie) mitbringst.

 

Bei Fragen wende dich gerne an:

Frau Kunzenmann
 Telefon: (069) 212 - 31488
Frau Henrici
 Telefon: (069) 212 - 36798
Erreichbarkeit  Montag bis Donnerstag 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr
 Freitag 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

 

inhalte teilen

Weitere Informationen zum Studium