Mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst

Mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst

header image

Ausbildung

Mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst

Im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst sind primär die operativ tätigen Feuerwehrleute angesiedelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Laufbahngruppe bilden das breite Fundament der Berufsfeuerwehr.

Zwei Feuerwehrleute stehen vor einem Feuerwehrfahrzeug.
Unsere neuen Kolleg_innen werden in unserem modernen Ausbildungszentrum umfangreich vorbereitet. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Uwe Nölke

Nach einer achtzehnmonatigen Ausbildungszeit werden sie fast ausschließlich im Einsatzdienst eingesetzt und retten, löschen, bergen und schützen im klassischen Sinne des allgemeinen Leitbildes der Feuerwehr. Neben dem Feuerwehreinsatzdienst werden die Kolleginnen und Kollegen des mittleren Dienstes zumeist auch im städtischen Rettungsdienst eingesetzt.

In den Zeiten, in denen keine Einsätze anstehen, sorgen sie dafür, dass die Feuerwehrfahrzeuge sowie die komplexen und teilweise hochtechnisierten Einsatzgeräte gewartet und instand gehalten werden, damit sie im Falle eines Einsatzes sofort und vor allem zuverlässig funktionieren.

Wer sich im mittleren Dienst besonders bewährt und ein spezielles Auswahlverfahren mit Erfolg durchlaufen hat, kann in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst aufsteigen und dort neue Aufgaben wahrnehmen.

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre, Höchstalter 35 Jahre
  • mindestens einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz
  • oder die allgemeine Hochschulreife, die technische Fachhochschulreife oder einen technischen Fachschul- bzw. technischen Fachoberschulabschluss, die technische Ausbildung bei der Bundeswehr, der Bundespolizei oder vergleichbarer Organisationen in einer für die Laufbahn geeigneten Fachrichtung
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • erfolgreiche Teilnahme an einer theoretischen, praktischen und sportlichen Eignungsprüfung
  • Deutsches Schwimmabzeichen Silber, nicht älter als zwei Jahre (Nachweis ist erst nach bestandenem Test zwingend für das Vorstellungsgespräch vorzulegen)
  • gesundheitliche Eignung
  • interkulturelle Kompetenz

 

Hinweis

Nach dem Infektionsschutzgesetz ist im Falle einer Einstellung ein Nachweis über ausreichenden Impfschutz oder Immunität gegen Masern für Bewerber_innen, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, erforderlich

Ausbildungsdauer und –beginn
Die Ausbildung dauert 18 Monate und beginnt zum 1. April und 1. Oktober eines Jahres.

 

Übernahme nach der Ausbildung 
Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten möchten wir Sie nach der Ausbildung in den Einsatzdienst übernehmen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren zukünftigen Personalbedarf abgestimmt.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Frau Hock Tel.: 069 212 – 72 52 23 
Frau Mertens Tel.: 069 212 – 72 52 24
Frau  Schaffner Tel.: 069 212 – 72 52 25

oder unter info.wf.mfd@stadt-frankfurt.de

inhalte teilen

Weitere Informationen zur Ausbildung