Tischler_in

Tischler_in

header image

Ausbildung

Tischler_in

Gebäudebauteile, Anbauten- und Innenausbauten, Einrichtungen und Spielgeräte sind ihr Fachgebiet: Unsere Tischler_innen stellen Rahmen, Geländer, Brüstungen, Holztore- und Türen, Holzverkleidungen- und Verschalungen her, warten und reparieren Spielplatzgeräte, reparieren und fertigen Kleinmöbel- und Möbelteile und rekonstruieren ab und an sogar denkmalgeschützte Bauteile.

Eine Auszubildende repariert ein Spielgerät.
Unsere Auszubildenden sind handwerklich geschickt und kreativ. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Uwe Nölke

Dafür werden handwerkliche Fertigkeiten und die entsprechende Maschinentechnik benötigt. Die modernen Maschinen sind so verkleidet, dass sie möglichst großen Schutz bieten. Dennoch müssen unsere Tischler_innen konzentriert und gefahrenbewusst arbeiten. Das traditionelle Arbeiten an der Hobelbank steht in der heutigen Zeit nicht mehr so sehr im Vordergrund, eher wird auf eine möglichst breite Arbeitsflexibilität und mobile ergonomische Arbeitstische gesetzt.

Sie erlernen den Umgang mit den verschiedensten Werkzeugen zur Herstellung von traditionellen handwerklichen Holzverbindungen, lernen Massivholz, Span- oder Sperrholzplatten zu verarbeiten, setzen Echtholzfurniere zusammen, damit auch Möbel gut aussehen, die nicht aus teurem Vollholz hergestellt werden.
Dazu wählen Sie das passende Massivholz oder Furnier aus, schneiden und hobeln es zu und verleimen die Teile.

Die Behandlung von Holzoberflächen gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben. In Ihrer Ausbildung lernen Sie die verschiedenen Techniken wie beispielsweise Schleifen, Beizen, Bleichen, Mattieren oder Lackieren kennen und anwenden.

Sie nehmen Maß und fertigen nach Zeichnungen Einzelteile an, die dann zusammengesetzt und verschraubt oder verleimt werden. Hier ist hohe Konzentration gefordert, denn alle Maße müssen auf den Millimeter genau stimmen.

Erforderlicher Schulabschluss 
Für die Ausbildung benötigen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss.

 

Ausbildungsdauer und -beginn
Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert 3 Jahre.
Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) auf Antrag möglich.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen
Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:

1. Ausbildungsjahr 1.018,26 € monatlich
2. Ausbildungsjahr 1.068,20 € monatlich
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 € monatlich

Zudem erhalten Sie:

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung
  • ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 €
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich
  • gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 € monatlich

 

Darüber übernehmen wir sämtliche Kosten für Ihre Schulbücher und Fachliteratur, Ihre Arbeitskleidung und Ihr Werkzeug.

Sollten Sie zum Start Ihrer Ausbildung nach Frankfurt umziehen müssen, kann Ihnen das Grünflächenamt gegebenenfalls ein günstiges Zimmer zur Verfügung stellen. Bitte fragen Sie bei Bedarf rechtzeitig nach.

Übernahmechancen
Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten haben Sie sehr gute Übernahmechancen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren zukünftigen Personalbedarf abgestimmt.

Nach der Ausbildung erhalten unsere Tischler_innen in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.480,74 €. Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 2.656,42 € erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte der Richtige für Sie sein, wenn Sie

  • gerne mit Holz, Stein und Metall arbeiten.
  • handwerklich talentiert sind und über Kreativität verfügen.
  • technisches, mathematisches und räumliches Verständnis haben.
  • sich zutrauen, viel körperlich und im Stehen zu arbeiten.
  • eine gute Auffassungsgabe haben.
  • Spaß an der Arbeit mit Kreis- und Bandsägen haben.
  • gerne kunden- und serviceorientiert arbeiten möchten.
  • team- und kommunikationsfähig sowie sorgfältig und verantwortungsbewusst sind.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Frau Boehnke  Telefon: (069) 212 – 30884 
Erreichbarkeit Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

inhalte teilen