Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

header image

Ausbildung

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Umweltschutz ist ein wichtiges Thema bei der Stadtentwässerung Frankfurt am Main. Unsere Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrietechnik leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

Ein geöffneter Schachtdeckel mit Pylonen.
Unsere Fachkräfte haben die öffentliche Kanalisation und die zugehörigen Einrichtungen im Blick. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: AdobeStock

Durch ein komplexes Kanalsystem wird jeder Tropfen Abwasser, der in der Großstadt Frankfurt am Main verbraucht wird, mit Hilfe von zahlreiche mechanische und chemisch-biologische Prozesse gereinigt.

 

Auch das anfallende Regenwasser ist schadlos über das Kanalsystem abzuleiten. Teilweise wird es in entsprechenden Anlagen vorübergehend gespeichert und behandelt, bevor es der Kläranlage oder dem nächsten Bach oder Fluss zugeführt werden kann.

Diese Kanalsysteme sind der Arbeitsplatz für eine Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.
Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice sind Sie verantwortlich für einen reibungslosen Betrieb der öffentlichen Kanalisation und der zugehörigen Einrichtungen wie z.B. Regenwasserbehandlungsanlagen. Sie überwachen und dokumentieren den baulichen und betrieblichen Zustand der Anlagen, Sie reinigen und inspizieren mit technischen Gerät auf aktuellen Stand, Sie beseitigen Störungen. Zur Dokumentation der Arbeitsergebnisse stehen Ihnen modernste mobile EDV-Systeme zur Verfügung.

Sie sorgen dafür, dass das anfallende Schmutz- und Regenwasser ordnungsgemäß abgeleitet werden kann. Damit leisten unsere Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice einen wesentlichen Beitrag zur Stadthygiene und zur Daseinsvorsorge aller Bewohnerinnen und Bewohner Frankfurts.

 

Erforderlicher Schulabschluss 
Für die Ausbildung benötigen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss.

Ausbildungsdauer und -beginn
Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert 3 Jahre.
Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) auf Antrag möglich.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:

1. Ausbildungsjahr 1.018,26 € monatlich
2. Ausbildungsjahr 1.068,20 € monatlich
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 € monatlich

Zudem erhalten Sie

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung
  • ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 €
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich
  • gebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 € monatlich

 

Darüber hinaus übernehmen wir sämtliche Kosten für Ihre Schulbücher und Ihre Arbeitskleidung.

Bei Übernahme erhalten unsere Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice direkt nach der Ausbildung ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.586,00 €. Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 2.767,11 € erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte Ihnen Spaß machen, wenn Sie

  • sich für technische Zusammenhänge interessieren.
  • mit modernstem Arbeitsgerät arbeiten wollen.
  • einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen.
  • einen abwechslungsreichen Beruf suchen.
  • sich vorstellen können, auch bei Wind und Wetter im Freien zu arbeiten.
  • keine Scheu vor körperlich belastenden Tätigkeiten in beengten räumlichen Verhältnissen haben.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

 Frau Boehnke Telefon: (069) 212 – 30884 
 Erreichbarkeit Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr


inhalte teilen