Eisenbahnhalt Nied-Ost

Eisenbahnhalt Nied-Ost

header image

Projekte

Eisenbahnhalt Nied-Ost

Magistrat beschließt Vorlage zum Eisenbahnhalt Nied-Ost im Streckenverlauf der Eisenbahnlinie SE 12

Ausgangssituation

Die geplanten Eisenbahnhalte

  • Nied-Ost und
  • Gallus

sind Bestandteil des Gesamtverkehrsplans der Stadt Frankfurt und liegen an der Eisenbahnlinie SE 12 (Frankfurt Hauptbahnhof - Frankfurt Höchst - Königstein). Die Stadtverordnetenversammlung hat Ende 2005 die planerische Weiterverfolgung beider Maßnahmen beschlossen. Dazu hat die Stadt Frankfurt gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) die Realisierungswürdigkeit der Eisenbahnhalte untersuchen lassen.

 

Ergebnisse der Untersuchung
Demnach sind beide Halte bautechnisch machbar und erfüllen die Voraussetzungen für eine Bezuschussung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG). Aus fahrplantechnischen Gründen kann im Streckenverlauf der SE 12 jedoch nur ein zusätzlicher Haltepunkt eingerichtet werden.
Der Magistrat hat sich für die Einrichtung des Haltes Nied-Ost entschieden, da die verkehrlichen Vorteile dieses Haltes für die Stadt Frankfurt überwiegen.

 

Eisenbahnstation Nied-Ost
Die geplante Eisenbahnstation würde östlich des Bahnübergangs Oeserstraße liegen. Geplant sind hier zwei gegenüberliegende, 140 m lange, 2,75 m breite und 76 cm hohe Außenbahnsteige. Der Bahnsteig wird über Treppen und behindertengerechte Rampenanlagen zugänglich sein. Die abgeschätzten Baukosten belaufen sich nach ersten Schätzungen auf ca. 4 Mio. € (netto).

Ausblick
Nachdem die Machbarkeit des Eisenbahnhaltes Nied-Ost nachgewiesen werden konnte, werden die Planungen gemeinsam mit dem RMV vorangetrieben.
Die weiterführende Planung wird vom Amt für Straßenbau und Erschließung übernommen.

 

 

 

inhalte teilen