Masterplan Mobilität

Masterplan Mobilität

Verkehrsplanung

Drittes Mobilitätsforum am 9. Juli erfolgreich durchgeführt

Informationen und Gespräche stehen im Mittelpunkt.

Beim 3. Mobilitätsforum im Haus am Dom haben sich rund 200 Interessierte über den aktuellen Stand zum Masterplan Mobilität informieren und ihre Vorstellungen zum Leitbild und der Priorisierung von Maßnahmen einbringen können. Auf drei Etagen gab es Info-Präsentationen und Ausstellungen, Podiumsdiskussionen und die Möglichkeit zum Mitmachen.

Ansicht eines Masterplans
Auswertung des eigenen Masterplans. © Zebralog, Foto: FFM

Bei den Podiumsdiskussionen kamen Vertreter:innen des Fachbeirats aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie von Verbänden und der Region zu Wort. Großes Interesse fand auch die Diskussionsrunde zur Kinder- und Jugendbeteiligung, bei der die Akteur:innen auch selbst zu Wort kamen. Nach den Diskussionen konnten von den Besucher:innen Fragen gestellt werden. Die Präsentationen und Diskussionen wurden gestreamt. Die Aufzeichnung kann hier angesehen werden: Haus am DomExternal Link 

Kinder nehmen am Beteiligungsforum teil.
Auch die Meinung von Kindern ist gefragt. © Zebralog, Foto: FFM

Neben den Podiumsdiskussionen hatten die Bürger:innen auch die Möglichkeit sich aktiv zu beteiligen. Wie wird das Leitbild bewertet? Was fehlt möglicherweise noch? Beim Besuch der Ausstellung konnten zu exemplarischen Maßnahmen Aufkleber gesammelt werden. Waren die Besucher:innen der Meinung, dass diese Maßnahmen nicht in ihrem Masterplan fehlen dürfen, so konnten sie diese auf ihren Spielplan kleben. Der Platz hierfür war aber beschränkt und stellte eine Art verfügbares Budget dar, das nicht überschritten werden konnte. So mussten Prioritäten gesetzt werden.

Die Ergebnisse der Beteiligungsformate werden derzeit ausgewertet und dann hier präsentiert.

 

Was ist der Masterplan Mobilität?

Mit dem Masterplan Mobilität soll eine nachhaltige und stadtverträgliche Mobilitätsstrategie für Frankfurt am Main erarbeitet werden, die den Weg zur Verkehrswende aufzeigt und über greifbare Meilensteine die wesentlichen Schritte vorzeichnet.

Was hat es mit den Mobilitätsforen auf sich?

Um möglichst viele unterschiedliche Perspektiven einzubeziehen, haben wir unter anderem drei Mobilitätsforen über die Laufzeit des Masterplan-Prozesses durchgeführt. Je nach Phase des Prozesses verfolgten die Foren dabei unterschiedliche Ziele. Am 11. Januar 2022 fand das erste Mobilitätsforum zum Status Quo der Mobilität in der Stadt Frankfurt statt, bei dem die Teilnehmenden Rückmeldungen zu der aktuellen Situation sowie zu Visionen und Zielsetzungen gaben. Für das zweite Forum am 2. April 2022 wurden zwei Szenarien für die zukünftige Mobilität in der Stadt Frankfurt erarbeitet. Diese wurden im Forum anhand bestimmter Kriterien diskutiert. Der Austausch zwischen den Teilnehmenden stand bei dieser Veranstaltung nochmals mehr im Vordergrund als bei unserem ersten Mobilitätsforum.

Kartenzeichnung zum Thema Umstieg in Frankfurt.
Das Szenario Umstieg war Thema beim zweiten Beteiligungsforum. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: ASE

Parallel zu dem zweiten Mobilitätsforum hatten Bürger:innen per Online-Dialog auf dem Beteiligungsportal „Frankfurt fragt mich“ die Möglichkeit, sich zu beteiligen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: FFM - Frankfurt fragt mich - MasterplanExternal Link 

 

_________________________________________________________________________________________________

Kontakt: Ihre Anregungen nehmen wir gerne jederzeit unter masterplan-mobilitaet@stadt-frankfurt.de entgegen.
 

Weitere Informationen finden Sie unter Ziele und VerfahrenInternal Link und im Download-Bereich unten.

 

Dieses Projekt wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert durch:

BMVI
Logo des BMVI © BMVI