Feinstaubplaketten

Feinstaubplaketten

header image

Umweltzone

Feinstaubplaketten

Grüne Plakette Umweltzone
Grüne Plakette Umweltzone © Stadt Frankfurt am Main, Foto: FM2 - stock.adobe.com

In der Frankfurter Umweltzone sind seit 1. Januar 2012 nur noch Fahrzeuge erlaubt, die mit einer grünen Plakette an der Windschutzscheibe gekennzeichnet sind.
Dies gilt sowohl für den Durchgangsverkehr, als auch für die Anwohner der Umweltzone. Auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge benötigen eine grüne Plakette, um in die Umweltzone einfahren zu dürfen.

 

Die Verordnung gilt für alle Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge, unabhängig von der Antriebsart (mit Verbrennungsmotoren - Benzin, Diesel oder Gas - und mit Elektroantrieb).

 

Die Zuordnung der Plaketten zu einem Fahrzeug ergibt sich aus der Emissionsschlüsselnummer im Fahrzeugschein bzw. in der Zulassungsbescheinigung Teil I. Die Plaketten sind bundesweit bei allen amtlich anerkannten Prüfstellen, zur Abgasuntersuchung berechtigten Kfz-Betrieben und Kfz-Zulassungsbehörden erhältlich. Die Plaketten sind auch bei den Frankfurter Bürgerämtern erhältlich.

 

Wer ohne Plakette oder gültige Ausnahmegenehmigung in der Umweltzone kontrolliert wird, muss mit achtzig Euro Bußgeld rechnen.


inhalte teilen

Zum Herunterladen