21.09.2022 - 1. Fachtag Frankfurter Programm "Würde im Alter"

21.09.2022 - 1. Fachtag Frankfurter Programm "Würde im Alter"

Aktionswochen 2022

1. Fachtag Frankfurter Programm „Würde im Alter“

Wie geht’s der Psyche? Auch im Alter genau hinsehen.

08:45 - 16:00 Uhr

Logo Jugend- und Sozialamt, mit Claim 'Wir bieten Hilfe an'
Logo Jugend- und Sozialamt, mit Claim 'Wir bieten Hilfe an' © Stadt Frankfurt am Main, Foto: [keiner; Logo]

Im Rahmen der Aktionswochen Älterwerden 2022 präsentiert das Frankfurter Programm „Würde im Alter“ seinen ersten Fachtag. Über das Frankfurter Programm „Würde im Alter“ fördert die Stadt Frankfurt am Main aktuell mehr als 30 Projekte aus dem Bereich der stationären und ambulanten Altenhilfe. Bereits im Jahr 2000 beschlossen die Stadtverordneten ein Sofortprogramm, um die Lebensqualität pflegebedürftiger Personen mit demenziellen Erkrankungen zu verbessern. In 2006 wurde das Sofortprogramm zum Frankfurter Programm „Würde im Alter“ überführt. Im Jahr 2019 beschloss die Stadtverordnetenversammlung eine neue Förderrichtlinie zum Frankfurter Programm „Würde im Alter“ und legte damit die Grundlage für den Fortbestand und die Weiterentwicklung dieser bundesweit einmaligen Leistung.

 

Der diesjährige Fachtag greift das Thema psychische Veränderungen und Erkrankungen im Alter auf. Er richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator:innen aus der Arbeit mit und für alte und älterwerdende Menschen und an alle am Thema Interessierten.

 

Am Vormittag erwarten die Besucher:innen Fachvorträge, die in gewohnter Weise aktuelles Wissen vermitteln.

Der Nachmittag dient dem gemeinsamen Austausch und der Vernetzung. Im Rahmen eines Open Space laden wir Sie ein, mit den anderen Tagungsteilnehmer:innen in einen strukturierten, konstruktiven Austausch zu treten. Hier haben Sie Gelegenheit, eigene Wünsche, Ideen, Vorstellungen und Fragen zu platzieren.

PROGRAMM

08:45 Uhr Einlass und Ankommen 
   
09:15 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Stadträtin Elke Voitl, Dezernentin für Soziales, Jugend, Familie und Senior:innen
   
09:30 Uhr Jenseits der Demenz, psychische Krankheiten im Alter – ein Überblick
Prof. Dr. med. Johannes Pantel, Leiter Arbeitsbereich Altersmedizin Institut für Allgemeinmedizin Johann Wolfgang Goethe-Universität
   
10:15 Uhr   „Jetzt kommt das alles wieder zurück, die Bilder, die Angst, als ob es gestern war“ – Traumen, Retraumatisierungen und Traumareaktivierung im Alter
Christiane Schrader, Psychoanalytikerin, Psychologische Psychotherapeutin und Mitinhaberin des Instituts für Alterspsychotherapie Angewandte Gerontologie
   
11:00 Uhr Informative Mittagspause
   
12:00 Uhr Open Space: Zukunftsweisende Zusammenarbeit der Altenhilfe in Frankfurt
Einstimmung: Nanine Delmas, Amtsleiterin Jugend- und Sozialamt und Antje Boijens
   
16:00 Uhr  Abschluss und Verabschiedung
Nanine Delmas, Amtsleiterin Jugend- und Sozialamt
   
 Moderation: Antje Boijens 

WEITERE INFORMATIONEN

 

 

 

 

KONTAKT
Jugend- und Sozialamt, Rathaus für Senioren
Leitstelle Älterwerden, 069 21245058Internal Link
aelterwerden@stadt-frankfurt.deInternal Link


ORT

Stadthaus Frankfurt
Markt 1, 60311 Frankfurt am Main

barrierefrei


ANFAHRT

U4, U5: Haltestelle Dom/Römer, Tram 11, 12, 14: Haltestelle Römer/Paulskirche


INFORMATION

kostenfrei, Anmeldung erforderlichExternal Link

 

zur AnmeldungExternal Link

 


Projektträger im Frankfurter Programm „Würde im Alter“:

  • AGAPLESION MARKUS DIAKONIE gGmbH
  • AIDS-Hilfe Frankfurt e. V.
  • Alloheim Senioren-Residenzen Erste SE Co. KG
  • Almosenkasse der Franziskanischen Gemeinschaft Frankfurt am Main e. V.
  • Alten- und Pflegeheim Anlagenring GmbH
  • Altenpflegeheim Justina von Cronstetten Stift gGmbH
  • Alzheimer Gesellschaft Frankfurt am Main e. V.
  • Auf der Insel e. V.
  • Bürgerinstitut e. V.
  • Caritasverband Frankfurt e. V.
  • Diakoniestation Frankfurt am Main gGmbH
  • Evangelischer Regionalverband Frankfurt und Offenbach, Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend
  • Evangelischer Verein für Innere Mission Frankfurt am Main
  • Frankfurter Ethiknetzwerk e. V.
  • Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e. V.
  • Franziska Schervier Altenhilfe gGmbH
  • Johanna-Kirchner-Stiftung der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt am Main
  • Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main, K. d. ö. R.
  • Komm Ambulante Dienste e. V.
  • KONTAKT – Freie Alten- und Krankenpflege gGmbH
  • Novent Pflegebetriebe GmbH
  • PalliativTeam Frankfurt gGmbH
  • Sozial-Pädagogisches Zentrum e. V.
  • St. Katharinen- und Weißfrauen Altenhilfe GmbH

 

 

inhalte teilen
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main
Telefon
Fax
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus können wir in den Dienststellen des Jugend- und Sozialamtes derzeit leider keine offenen Sprechzeiten anbieten.

Sie können uns jedoch Ihre Anliegen schriftlich, per Telefon oder Email mitteilen oder auch über unsere Informationsstellen einen persönlichen Termin vereinbaren.

Die Informationsstellen sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo, Di, Do, Fr
08:00 - 11:30 Uhr
Öffnungszeiten der Informationsstelle
Mo - Do
13:00 - 15:00 Uhr
Öffnungszeiten der Informationsstelle

Anfahrtsinformationen

U-Bahn
Mit der Linie U1,U2,U3 oder U8 bis zur barrierefreien Haltestelle "Dornbusch" fahren, etwa fünf Minuten Fußweg von der Eschersheimer Landstraße in die Straße "Am Grünhof", am Ende der Straße rechts abbiegen in die Hansaallee, rechterhand befindet sich das Rathaus für Senioren.

Bus
Linie 34, Richtung Bornheim-Mitte oder Richtung Gallus/Mönchhofstraße: Haltestelle "Dornbusch/Am Grünhof

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link