Stabsstelle Mieterschutz

Stabsstelle Mieterschutz

Mietrechtliche Beratung, überhöhte Mieten, Maklerverstöße

Stabsstelle Mieterschutz

Sprechblase mit dem Text: Ich soll ausziehen, weil hier ein Luxus-Penthouse gebaut werden soll!
Die Stabsstelle Mieterschutz berät, wenn Entmietung und Verdrängung droht. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stadt Frankfurt am Main

Stabsstelle Mieterschutz unterstützt Mietergemeinschaften

Die Stabsstelle Mieterschutz unterstützt Mieter:innen oder Hausgemeinschaften, wenn Entmietung und Verdrängung drohen. Anzeichen dafür sind zum Beispiel der Verkauf des Mietshauses, die Ankündigung von sehr umfangreichen Modernisierungen oder Bauarbeiten, die die Bewohner:innen mehr als nötig belasten.

 

Das leistet die Stabsstelle Mieterschutz:

  • Aufklärung über Rechte, Pflichten und Rechtsschutz-Möglichkeiten
  • Beratung über Möglichkeiten gemeinsamen Vorgehens einer Hausgemeinschaft
  • Information über städtische Hilfsangebote, Mieterschutzvereine, Mieterinitiativen
  • Vermittlung an zuständige Stellen der Stadtverwaltung
  • Mediation bei Konflikten zwischen Mieter*innen und Vermieter*innen
  • Informationsveranstaltungen und Beratung vor Ort
  • Anhörung von Mieter*innen bei Bauanträgen oder Umwandlungsanträgen (Umwandlung von Miet- zu Eigentumswohnung) durch die Vermieterseite in Milieuschutzgebieten

 

Weitere Infos finden Sie hier: https://www.frankfurt-mieterschutz.deExternal Link

inhalte teilen

Downloads

Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main
Telefon
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

In den genannten Zeiten beraten wir Sie gerne telefonisch. Die Telefonnummer finden Sie oben.

Aktuell gibt es im Amt für Wohnungswesen keine offenen Sprechstunden. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail vorab einen persönlichen Termin vor Ort. Hier finden Sie mehr Informationen, wie Sie das Amt für Wohnungswesen erreichen und Termine vereinbaren können.Internal Link

Mo - Do
09:00 - 17:00 Uhr
Fr
09:00 - 15:00 Uhr