Rebstock

Rebstock

Vereinfachte Umlegung

Nr. 227 Rebstock (abgeschlossen)

Lage

Das Plangebiet liegt in der Gemarkung Frankfurt Bezirk 16 und wird im Norden durch die Wiesbadener Straße (BAB 648), im Osten durch die Straße "Am Römerhof", im Süden durch die Felix-Kracht-Straße, die Angelika-Machinek-Straße und die Leonardo-da-Vinci-Allee sowie im Westen durch den Biegwald begrenzt.

62_B_Rebstock_Auszug_aus_Luftbild_-_Verfahrensbereich
Auszug aus Luftbild - Verfahrensbereich © Stadtvermessungsamt, Foto: Stadtvermessungsamt

Planung und Bodenordnung

Im Zuge der Entwicklung des Rebstock-Areals wurde von den Eigentümern eine vereinfachte Umlegung nach den §§ 80 ff. BauGB zur Realisierung des Bebauungsplans B 683 Ä - Rebstock 1. Änderung - beantragt. Die Durchführung dieses Verfahrens wurde durch den Magistrat am 10.08.2018 beschlossen.

Nach Inkrafttreten des Bebauungsplans am 30.03.2021 konnte der Beschluss über die vereinfachte Umlegung aufgestellt und mit den Eigentümern und Rechtsinhabern erörtert werden. Mit Bekanntmachung des Zeitpunkts der Unanfechtbarkeit am 12.10.2021 im Amtsblatt der Stadt Frankfurt am Main trat der Beschluss in Kraft. Damit besteht nun die Möglichkeit, die Erschließungsanlagen (Verkehrs- und Grünflächen) herzustellen und das Gebiet baulich zu entwickeln.

Bestand nach der vereinfachten Umlegung
Bestand nach der vereinfachten Umlegung © Stadtvermessungsamt, Foto: Stadtvermessungsamt

inhalte teilen