Erweiterungsbau Jüdisches Museum

Erweiterungsbau Jüdisches Museum

header image

Vereinfachte Umlegung

Nr. 218 Erweiterungsbau Jüdisches Museum

Lage

Das Gebiet der vereinfachten Umlegung befindet sich in der Innenstadt zwischen der Hofstraße, der Untermainanlage und dem Untermainkai.

az_40_Verfahrensgrenze_2
Grundstücksbestand © Stadtvermessungsamt

Planung und Bodenordnung

Im Jahr 2012 begann die städtische MuseumsBausteine Frankfurt GmbH mit der Planung einer Erweiterung für das Jüdische Museum im Rothschild-Palais. Den folgenden Architekturwettbewerb konnte das Büro Staab Architekten GmbH aus Berlin für sich entscheiden, in dessen Entwurf die Wallanlage harmonisch in die neu entstehende Hofgestaltung zwischen dem bestehenden Rothschild-Palais und dem neuen Erweiterungsbau eingeschlossen wird.
Da für die Realisierung des Erweiterungsbaus die Bildung eines Baugrundstücks erforderlich ist, hat der Magistrat am 18.09.2015 die Durchführung einer vereinfachten Umlegung beschlossen.

inhalte teilen